Kopfgrafik_WAZ2.jpg

Deutschlands größte Regionalzeitung

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Deutschlands größte Regionalzeitung

Untrennbar mit der Entwicklung des Ruhrgebiets verbunden ist die Erfolgsgeschichte der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ). Sie hat seit ihrem Ersterscheinungstag am 3. April 1948 die Region an Ruhr, Emscher und Lippe mitgeprägt wie kein anderes Medium.

Lizenznehmer und Herausgeber Erich Brost schuf eine Zeitung nach angelsächsischem Vorbild. Die Ausrichtung war und ist unabhängig und überparteilich. Gemeinsam mit dem Mitherausgeber Jakob Funke realisierte er die erfolgreichste Zeitungsneugründung nach dem Krieg.

Heute ist die WAZ Deutschlands größte Regionalzeitung, deren Verbreitungsgebiet vom südlichen Münsterland bis ins Niederbergische, vom Niederrhein bis in den Raum Unna reicht. Die Gesamtfläche beträgt rund 4.450 Quadratkilometer.

In den Reviermetropolen Essen, Bochum, Gelsenkirchen, Duisburg, Oberhausen und Mülheim an der Ruhr ist die WAZ die jeweils führende Tageszeitung. Die Zeitung des Ruhrgebiets hat immer ein offenes Ohr für die Bürger. In ihr finden sich die Menschen des Reviers wieder. In ihr findet die Stadt statt. Die WAZ berichtet lesernah und kommentiert unbeeinflusst. Sie ist eine anspruchsvolle Tageszeitung mit weltweitem Korrespondentennetz.

Erstausgabe 3. April 1948

Erscheinungsweise täglich Montag bis Samstag

Verbreitungsgebiet rheinisches und westfälisches Ruhrgebiet

ChefredakteurAndreas Tyrock

Telefon0201 804-0

E-Mailzentralredaktion
@waz.de

Sitz der RedaktionFriedrichstraße 34-38, 45128 Essen

Telefon0201 / 804 0