Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Neue Kraft durch Konzentration der Vermarktungsaktivitäten

FUNKE MEDIENGRUPPE koordiniert nationales Werbegeschäft für Tageszeitungen

 

 

Die FUNKE MEDIENGRUPPE ordnet ihre Vermarktungsaktivitäten neu. Die Gründe dafür liegen in der neuen Marktgröße – nach dem Erwerb der BERLINER MORGENPOST und des HAMBURGER ABENDBLATTS von Axel Springer gehören künftig zwölf regionale Tageszeitungen zu FUNKE –, der zunehmend schwieriger werdenden Marktentwicklung im nationalen Werbegeschäft sowie in den Konzentrationsprozessen auf Kunden- und Agenturseite. Die zahlreichen nationalen Vermarktungsangebote der Tageszeitungen sollen künftig transparenter und damit attraktiver angeboten werden. Zudem sollen die Schnittstellen für die Marktaktivitäten zum Medienhaus Deutschland und zu NBRZ wirkungsvoll organisiert und Marktforschung/Marketresearch sowie Marktkommunikation aus einer Hand gesteuert werden.

Innerhalb des Zeitungsboards, das von FUNKE Anfang des Jahres als zentrales Steuerungsgremium gebildet wurde, wird Harald Wahls die Koordination der Vermarktung verantworten. Harald Wahls übernimmt diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Geschäftsführung beim Braunschweiger Zeitungsverlag. Wahls gilt als ausgewiesener Experte in der nationalen Vermarktung. Mit an Bord wird unter anderem Mirco Striewski sein, der bisher in der NRW-Anzeigenabteilung der WAZ tätig war und jetzt die Aufgabe des Leiters Koordination der nationalen Vermarktung FMG-Zeitungen übernimmt.

Manfred Braun, Geschäftsführer der FUNKE MEDIENGRUPPE: „Mit der wirkungsvollen Koordination unserer Vermarktungsaktivitäten gewinnen wir an Professionalität und Kraft. Wir danken Harald Wahls, dass er diese wichtige Funktion zusätzlich zu seiner Verantwortung in Braunschweig übernommen hat.“

Harald Wahls: „Durch die neue Marktgröße der FUNKE-Tageszeitungen im Deutschen Werbemarkt ist es für unsere Kunden und Agenturpartner von Vorteil, wenn wir unsere Vermarktungsaktivitäten noch transparenter und attraktiver gestalten können.“

 

Medienmitteilung als PDF

Portraitfoto von Mirco Striewski

Portraitfoto von Harald Wahls