Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Deutschlands größte Frauenzeitschrift verleiht zum 10. Mal die GOLDENE BILD der FRAU

HAMBURG / ESSEN, 22.04.2016. Nicht wegschauen, sondern anpacken und helfen – nie war das so wichtig wie in der heutigen Zeit. Am 13. Oktober 2016 zeichnet Deutschlands größte Frauenzeitschrift BILD der FRAU, ein Titel der FUNKE MEDIENGRUPPE, wieder Persönlichkeiten aus, die genau das tun: Die GOLDENE BILD der FRAU geht an fünf ganz besondere Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die ein soziales Problem erkannt haben – und mit ihrem eigenen Projekt oder Verein für Verbesserungen kämpfen.

 

BILD der FRAU-Chefredakteurin Sandra Immoor: „Die GOLDENE BILD der FRAU ist ein echter Mutmacher. Zu sehen, was ein Einzelner erreichen, wie aus einer kleinen Idee etwas Großes werden, wie man sich mit konkreten Projekten gegen Hilf- und Mutlosigkeit stemmen kann – das ist einfach fantastisch.“

Die festliche Verleihung der GOLDENEN BILD der FRAU findet erstmals im Hamburger Stage Theater an der Elbe vor über 500 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Show und Sport statt. TV-Star Kai Pflaume wird – auch bereits zum zehnten Mal – durch den Gala-Abend voller Überraschungen und Emotionen führen.

Manfred Braun, Geschäftsführer der FUNKE MEDIENGRUPPE: „BILD der FRAU berichtet jede Woche über Frauen, die mitten im Leben stehen. Frauen, die die Ärmel hochkrempeln und anpacken, die voller Ideen und vor allem Tatkraft stecken. Mit der GOLDENEN BILD der FRAU gibt die Zeitschrift diesen Frauen einmal im Jahr eine Bühne für ihr großartiges Engagement.“

Bundesweite Plakat-Kampagne startet nächste Woche

Ab kommenden Dienstag werden die fünf Preisträgerinnen unter dem Motto „Starke Frauen für ein starkes Land“ auch mit einer bundesweiten Plakat-Kampagne vorgestellt. Die Plakate kommen in 25 Städten zum Einsatz. Außenwerber WallDecaux stellt dafür bundesweit die Flächen zur Verfügung. Andreas Prasse, Vorstand Marketing & Vertrieb der Wall AG: „Nächstenliebe ist ein wichtiger Bestandteil für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Gerade aktuell merken wir, wie wichtig dies für uns, für unser Land, ist. Allzu oft aber vergessen wir das in unserem hektischen Alltag. Nicht so die Preisträgerinnen: Sie alle sind ein starkes Beispiel dafür, wie man ganz individuell und in Eigeninitiative zu einer besseren Welt beitragen kann.“

Portraitiert wurden sie dafür von Star-Fotografin GABO, die sonst internationale Stars wie Eric Clapton, Kevin Costner oder Yoko Ono mit ihrer Kamera in Szene setzt. Einmal im Jahr aber schlägt ihr Herz für die Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU: „Ich bin von Anfang an dabei“, sagt die gebürtige Hamburgerin, „weil diese Frauen etwas Besonderes sind. Sie haben eine solche Ausstrahlung! Diesen Glow einzufangen, diese gute Energie ins Foto und damit auf die Plakate und auf die Straßen zu bringen  – das ist mir wichtig.“ Inszeniert wurden die Fotos für die kraftvollen Plakatmotive von der Hamburger Agentur Frahm und Wandelt.

Das sind die Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU 2016:

  • Petra Jenal (54) aus dem Saarland: Die Gründerin von „Ehrensache e.V.“ ermöglicht kranken und behinderten Menschen eine Reittherapie. Sie sorgt so nicht nur für gesundheitliche Fortschritte, sondern schenkt auch Selbstbewusstsein und neuen Lebensmut.
  • Gloria Boateng (36) aus Hamburg: Mit ihrem Verein „SchlauFox e.V“  hilft sie sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die in der Schule zu scheitern drohen. Sie gibt ihnen Halt, Orientierung – und zeigt, was Integration leisten kann, wenn sie gelingt.
  • Jennifer Timrott (47) aus Schleswig-Holstein: Mit  ihrem Umweltschutzverein „Küste gegen Plastik e.V.“ will sie helfen, die Ozeane vor Vermüllung zu retten. Sie rüttelt mit Aktionen auf und arbeitet an konkreten Maßnahmen für einen plastikfreien Alltag.
  • Katharina Zech (26) aus München: Die Initiatorin von „AIAS MÜNCHEN e.V.“ kämpft für Blutkrebs-Patienten – indem sie Mitstudenten dafür gewinnt, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. 10.000 mögliche Spender und 18 Lebensretter wurden bereits gefunden.
  • Esther Ridder (35) aus Berlin: Sie brach alle Brücken in Deutschland ab, um Waisenkindern und armen Familien im afrikanischen Sambia zu helfen. Ihr Verein „Raise a Smile e.V.“ fördert dort Bildungsprojekte, klärt über Aids und Malaria auf.

Weitere Informationen zu den Preisträgerinnen finden Sie unter:
http://goldenebildderfrau.de/preistraegerinnen-2016/

Bundesministerin Manuela Schwesig überreicht Leserpreis

Jede Preisträgerin bekommt 10.000 € Unterstützung für ihr Projekt. Einer der Höhepunkte der Gala am 13. Oktober wird sein, wenn Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig den mit 30.000 Euro dotierten Leserpreis überreicht. Bis zum Vorabend der Veranstaltung sind die fünfeinhalb Millionen BILD der FRAU-Leserinnen per Telefon- und Online-Voting aufgerufen, für ihr Herzensprojekt abzustimmen.

Die GOLDENE BILD der FRAU jederzeit im Netz:
http://www.goldenebildderfrau.de
http://www.facebook.com/goldenebildderfrau

 

Medienmitteilung als PDF

Die Preisträgerinnen 2016 (v. l. n. r.): Esther Ridder, Petra Jenal, Gloria Boateng, Katharina Zech und Jennifer Timrott

Die Preisträgerinnen 2016 (v. l. n. r.): Esther Ridder, Petra Jenal, Gloria Boateng, Katharina Zech und Jennifer Timrott