Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Verpflichtungen aus Titel-Übernahme gegenüber der Axel Springer SE abgelöst

FUNKE MEDIENGRUPPE refinanziert Konsortialkredit vorzeitig

ESSEN, 11.05.2016. Die FUNKE MEDIENGRUPPE hat ihren im Jahre 2013 aufgenommenen Konsortialkredit vorzeitig refinanziert und konnte damit das gute Finanzierungsumfeld sowie das große Vertrauen der Banken nutzen. Die Konditionen wurden im Zuge der Verlängerung an das günstigere aktuelle Marktniveau angepasst und haben sich damit deutlich verbessert. Zeitgleich wurden die finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Axel Springer SE, die aus dem Kauf von Regionalzeitungen, Programm- und Frauenzeitschriften resultierten, vorzeitig vollständig zurückgezahlt. Die Transaktion stieß auf reges Interesse im Bankenmarkt und war deutlich überzeichnet. Bereitgestellt wird die Fazilität vom gleichen Konsortium welches auch die bisherige Finanzierung zur Verfügung gestellt hat. Bookrunner ist die UniCredit Bank AG, Mandated Lead Arranger neben der Bayerischen Landesbank, Commerzbank Aktiengesellschaft, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, NORD/LB und HSH Nordbank AG.

 

„Sämtliche finanziellen Verpflichtungen, die wir im Zusammenhang mit der Übernahme der Tageszeitungen und Zeitschriften gegenüber der Axel Springer SE eingegangen sind, haben wir nun abgelöst und das aufgrund des günstigen Zinsumfeldes deutlich schneller als wir es in unseren Planungen beabsichtigt hatten. Dadurch ist die Finanzierung des Konzerns langfristig gesichert“, sagt Michael Wüller, Geschäftsführer der FUNKE MEDIENGRUPPE. „Mit Tilgung dieser Verbindlichkeit können wir unsere Finanzstruktur nun neu aufstellen. Das lässt uns in unserem operativen und strategischen Geschäft flexibler reagieren.“

Die übernommenen Titel sind bereits erfolgreich in die FUNKE MEDIENGRUPPE integriert. Michael Wüller: „Die gesamte Mediengruppe hat von der Übernahme der Tageszeitungen und Zeitschriften profitiert. Wir haben neue kreative Köpfe gewonnen, die mit Leidenschaft an der Arbeit sind. Und: Jeder einzelne Titel ist für sich eine starke Marke, die gut in das Portfolio von FUNKE passt.“

Im Juli 2013 hatte sich die FUNKE MEDIENGRUPPE mit der Axel Springer SE darauf geeinigt, deren Regionalzeitungen sowie Programm- und Frauenzeitschriften zu übernehmen. Bereits im Dezember 2013 hatte das Kartellamt dem Kauf der Regionalzeitungen und der Frauenzeitschriften durch FUNKE zugestimmt. Am 29. April 2014 erteilte das Bundeskartellamt die Freigabe zur Übernahme der Programmtitel der Axel Springer SE durch die FUNKE MEDIENGRUPPE. Seitdem gehören die Titel BERLINER MORGENPOST, HAMBURGER ABENDBLATT, BERGEDORFER ZEITUNG, BILD der FRAU, FRAU von HEUTE, HÖRZU und TV DIGITAL sowie alle unmittelbar dazugehörigen Aktivitäten zur FUNKE MEDIENGRUPPE.

 

Medienmitteilung als PDF