Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

GOLDENE BILD der FRAU: Zahlreiche Prominente unterstützen die großartigen Projekte der diesjährigen Preisträgerinnen

HAMBURG / ESSEN, 20.09.2016. Wenn Kai Pflaume am 13. Oktober 2016 durch die große Jubiläums-Gala der GOLDENEN BILD der FRAU führt, werden auch wieder zahlreiche Prominente aus Politik, Show und Wirtschaft unter den über 600 Gästen sein.

 

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,  ist in diesem Jahr erstmals dabei und überreicht als Höhepunkt des Abends den mit 30.000 Euro dotierten Leserpreis: „Allen Preisträgerinnen gilt mein persönlicher Dank. Diese Frauen bewegen mit ihrem Einsatz und ihren Projekten im Kleinen Großes. Sie sind wunderbare Vorbilder für das Engagement in unserer Gesellschaft. Sie sind inspirierend und motivieren, dass es sich lohnt, sich für andere einzusetzen. Ich übernehme sehr gerne die Patenschaft für den Leserpreis der GOLDENEN BILD der FRAU und freue mich, dadurch diese wichtige Arbeit und die große Initiative der Frauen zu würdigen.“  Bis kurz vor der Verleihung können die fast sechs Millionen BILD der FRAU-Leserinnen entscheiden, welche der fünf Preisträgerinnen diese zusätzliche Auszeichnung erhalten soll.

Auch die Schauspielerinnen und Schauspieler Gesine Cukrowski, Janina Hartwig, Christine Neubauer, Bernhard Bettermann und Hannes Jaenicke helfen an diesem Abend, dass sich die Scheinwerfer auf die großartigen Projekte und die starken Frauen dahinter richten. Die Prominenten verneigen sich vor den „Heldinnen des Alltags“, begleiten sie über den Roten Teppich und würdigen ihre Leistung.

Diese fünf Stars übernehmen die Patenschaft für Projekte der Preisträgerinnen:

Schauspielerin Gesine Cukrowski ist tief beeindruckt von Esther Ridder (35), die mit ihrem Verein „Raise a Smile“ Waisen in Afrika eine Zukunft schenkt: „Esther Ridder ist für mich ein großes Vorbild, weil sie nach ihrer Begegnung mit dem Leid in Sambia so emotional und entschlossen reagiert hat. Ihre Überzeugung, Durchhaltekraft und Leidenschaft sind ansteckend und wirklich auszeichnungswert. So ein Einsatz spricht sich rum, ist so glaubwürdig, dass man ihre Sache unterstützen will. So weit wie Esther geht, würden wir wohl alle nicht gehen – aber wenigstens können wir ihr finanziell dabei helfen, dass sie ihren Traum leben und weiter für Afrikas Kinder da sein kann.“

Serien-Star Janina Hartwig begleitet Gloria Boateng (37) über den Roten Teppich, die sich mit ihrem Verein „Schlaufox“ für Schüler aus schwierigen sozialen Verhältnissen einsetzt: „Obwohl sie selbst keine leichte Kindheit in Afrika hatte und ihr später hier in Deutschland immer wieder Fremdenhass begegnet ist, hat sie niemals aufgegeben. Im Gegenteil: Sie hat ihre Chancen genutzt und sagt heute, dass sie vom Glück gesegnet ist. Und das möchte sie teilen. Sie fühlt sich verantwortlich und kämpft selbstlos für das Recht auf Bildungschancen für alle Kinder. Menschen wie Gloria Boateng, die sich für unsere Gesellschaft engagieren, Kraft, Mut und Kreativität aufbringen, weil sie sich verantwortlich für uns alle fühlen, verdienen unsere ganze Unterstützung. Sie sind für mich Vorbild.“

Christine Neubauer unterstützt Petra Jenals (54) Verein „Ehrensache“, der Menschen mit Handikap, vor allem Kindern, eine Reit-Therapie ermöglicht. „Was Petra Jenal tut, ist sensationell! Hier hat eine Frau Eigeninitiative entwickelt, sie prangert nicht nur Missstände an, sie handelt. Und das ehrenamtlich, mit großer Hingabe jeden Tag“, sagt die Schauspielerin. „Ich weiß, wie heilsam der Umgang mit Pferden sein kann – weil ich selbst reite. Und, weil ich vor meiner Ausbildung zur Schauspielerin als Psychologie- und Sozialpädagogik-Studentin auch mit geistig und körperlich behinderten Kindern gearbeitet habe. Mit diesen Kindern waren wir oft auf einem Bauernhof – es ist unglaublich, welche positiven Prozesse Tiere auslösen können.“

Schauspielkollege Bernhard Bettermann wird Katharina Zech (26) über den Teppich begleiten: „Katharina Zech ist eine außergewöhnliche junge Frau – und die Gründerin einer außergewöhnlichen Organisation: AIAS München e.V.. Sie informiert über Stammzellenspenden, klärt über Leukämie auf, aktiviert ihre Altersgenossen und organisiert bundesweit Registrierungsaktionen. Und mit denen retten sie im wahrsten Sinne des Wortes Leben – 34 Menschenleben bisher! Das beeindruckt mich sehr. Als Vater von zwei gesunden Söhnen bin ich mir bewusst, wie wenig selbstverständlich es ist, dass sie von schweren Krankheiten verschont geblieben sind. Ich hoffe, dass Katharina Zech für viele Menschen ein Vorbild ist. Meine Hochachtung hat sie.“

„Ich bin überzeugter Pate für Jennifer Timrott (47), denn auch ich finde: Wir müssen dem Plastikwahn endlich ein Ende machen!“, so Schauspieler Hannes Jaenicke. Mit ihrem Verein „Küste gegen Plastik“ will sie die Ozeane vor Vermüllung retten. „Deutschland gehört zu den wenigen Industrieländern, in denen der Kunststoffkonsum weiter steigt. Es ist mir zum Beispiel unbegreiflich, dass wir statt Leitungswasser zu trinken, immer noch Mineralwasser in Plastikflaschen nach Hause schleppen. Und wir benutzen mit ungebremster Begeisterung Plastiktüten. Hunderttausende Tiere ersticken an Plastikmüll, allen voran Schildkröten an den Tüten und Delfine, weil sie mit den Plastikringen spielen.“

Die GOLDENE BILD der FRAU wird bereits zum zehnten Mal an fünf ganz besondere Frauen verliehen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die ein soziales Problem erkannt haben – und mit ihrem eigenen Projekt oder Verein für Verbesserungen kämpfen. Die festliche Verleihung findet erstmals im Hamburger Stage Theater an der Elbe statt.

Weitere Informationen zu den Preisträgerinnen und ihre prominenten Paten finden Sie unter: http://www.goldenebildderfrau.de/2016

Die GOLDENE BILD der FRAU jederzeit im Netz:
http://www.goldenebildderfrau.de
http://www.facebook.com/goldenebildderfrau
https://twitter.com/bildderfrau_de
https://www.instagram.com/bildderfrau/
#goldenebdf

 

Medienmitteilung als PDF