Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Hamburger Abendblatt startet neue Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsgipfel“

„Neue Wege gehen – Wirtschaft in der digitalen Zukunft“: EU-Kommissar Günther Oettinger spricht Eröffnungs-Keynote

 

HAMBURG / ESSEN, 29.07.2015. Das Hamburger Abendblatt startet mit dem „Wirtschaftsgipfel“ eine neue Veranstaltungsreihe als Forum für Diskussionen und Austausch zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen in der Hansestadt. Zum Auftakt am heutigen Mittwoch, 29. Juli, kamen mehr als 350 hochkarätige Gäste ins Hotel Atlantic. Leitthema war „Neue Wege gehen – Wirtschaft in der digitalen Zukunft“. Die Eröffnungs-Keynote sprach Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Zu den weiteren Speakern gehörten unter anderem Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche und Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. Den Hamburger Blick brachten unter anderem, Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg, und Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority.

„Das Hamburger Abendblatt baut mit dem Wirtschaftsgipfel seine Position als Meinungsführer und Plattform für Debatten in der Hansestadt weiter aus“, sagt Chefredakteur Lars Haider. „Mit diesem neuen Forum bieten wir der starken Hamburger Wirtschaft die Aufmerksamkeit, die sie verdient“, betont Frank Mahlberg, Verlagsgeschäftsführer des Hamburger Abendblattes.

„Die digitale Transformation stellt nicht nur die Medienbranche vor große Herausforderungen. Ich freue mich, dass unser Hamburger Abendblatt diese Diskussion nicht nur in ihren Print- und Onlinemedien prägt, sondern jetzt auch ein neues Forum bietet, um diese wichtige Diskussion in der Hansestadt zu prägen“, sagt Michael Wüller, Geschäftsführer der FUNKE MEDIENGRUPPE.

In seiner Eröffnung betonte EU-Kommissar Günther Oettinger die drastische Geschwindigkeit der Transformation und die großen Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Er betonte unter anderem die Notwendigkeit nach einem konsequenteren Netzausbau. Nationale Strategien griffen hier zu kurz, so Oettinger. „Es braucht eine paneuropäische Ausbaustrategie.“ Dr. Dieter Zetsche sah in der Transformation vor allem die Chancen des Wandels und nannte unter anderem die Themen autonomes Fahren oder Carsharing: „Wir erleben derzeit die wohl spannendste Phase in der Geschichte der Automobilbranche.“

Insgesamt diskutierten zwölf Referenten über die Herausforderungen und Umwälzungen, die die digitale Transformation für viele Bereiche der Wirtschaft beinhaltet. Die vollständige Liste samt Vitae der Speaker gibt es hier.

 

Medienmitteilung als PDF