Kopfgrafik_Trainees.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Mediengruppe Thüringen und salve.tv starten umfangreiche Kooperation

ERFURT / ESSEN, 24.02.2017. Die Mediengruppe Thüringen und der Fernsehsender salve.tv starten zum 1. März eine umfangreiche Kooperation. Beide Häuser werden mit gemeinsamen redaktionellen Formaten auf dem Lokalsender zu sehen sein und diese auch vermarkten. Noch im März feiern gleich zwei neue Sendungen bei salve.tv Premiere:

 

  • „Am Anger“ ist ein Polit-Talk, der am Mittwoch, 15. März, erstmals zu sehen ist. Ein Duo aus Redakteuren von Thüringer Allgemeine bzw. Thüringen24 sowie von salve.tv interviewen in der 60-minütigen TV-Sendung bis zu drei verschiedene Gäste zu aktuellen und brisanten Themen. Der Anger ist der zentrale Platz der thüringischen Landeshauptstadt und somit der perfekte Namensgeber für das Format.
  • „Im Steigerwaldstadion“ ist ein Sport-Talk, der direkt aus der Arena in Erfurt gesendet wird. Auch hier stellen sich bis zu drei verschiedene Gäste eine Stunde lang den kritischen Fragen eines Journalistenduos der beiden Medienhäuser zu aktuellen Themen aus der Welt des Sports. „Im Steigerwaldstadion“ wird erstmals am Mittwoch, 29. März, zu sehen sein.

Die Sendungen werden im Programm von salve.tv und als Stream auf den Markenportalen der drei Tageszeitungstitel Thüringer Allgemeine (thueringer-allgemeine.de), Ostthüringer Zeitung (otz.de) und Thüringische Landeszeitung (tlz.de) sowie auf dem Newsportal thueringen24.de zu sehen sein. Weitere Formate – zum Beispiel eine tägliche Nachrichtensendung – sind bereits in Planung.

Die Mediengruppe Thüringen übernimmt auch die Vermarktung der beiden neuen Talksendungen. Eine Ausweitung der Vermarktungskooperation auf das gesamte Programm von salve.tv wird geprüft.

„Die Kooperation mit salve.tv gibt uns die einzigartige Möglichkeit, noch mehr Menschen mit unseren hochwertigen redaktionellen Inhalten zu erreichen. Unseren Werbekunden können wir zudem noch attraktivere und individuellere Angebotspakete mit hoher Reichweite schnüren“, sagt Michael Tallai, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen.

„Die Zukunft gehört crossmedialen Partnerschaften“, so salve.tv Geschäftsführerin Judith Noll.

Die Mediengruppe Thüringen ist der größte Verlag in Ostdeutschland und hat mit den drei Tageszeitungstiteln „Thüringer Allgemeine“, „Thüringische Landeszeitung“ und „Ostthüringer Zeitung“, dem „Allgemeinen Anzeiger“, dem „AA extra“, dem Kultur- und Freizeitmagazin „t.akt“ sowie der News- und Serviceplattform „Thüringen24.de“ die größte Reichweite im Freistaat Thüringen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mediengruppe-thueringen.de

salve.tv ist einer der bekanntesten Regionalsender in Deutschland. Mit einer thüringenweiten Ausstrahlung in über 70 Städten (u.a. Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera, Altenburg, Meiningen, Suhl, Mühlhausen, Bad Langensalza, Nordhausen, Artern) erreicht der Sender 250.000 angeschlossene Kabelhaushalte. Täglich werden vier Stunden Programm produziert, die sich in eigene Sendekanäle aufteilen mit den Schwerpunkten Regionales, Thüringer Unternehmer und einem Weltkanal.

 

Medienmitteilung als PDF

Logo Am Anger

Logo Im Steigerwaldstadion