Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

„ReadlyPlus“: Berliner Morgenpost startet als erste Tageszeitung in der Magazin-Flatrate

BERLIN / ESSEN, 02.05.2016. Die Berliner Morgenpost ist exklusiver Launchpartner des neuen Readly-Angebots „ReadlyPlus“: Bislang hatte die Flatrate-App ausschließlich Magazine in ihrem Angebot. Mit der FUNKE-Zeitung aus der Hauptstadt gibt es ab sofort auch die erste Tageszeitung auf der Plattform.

 

„Gemeinsam haben wir ‚ReadlyPlus Berliner Morgenpost‘ von Grund auf entwickelt und sehr schnell umsetzen können“, sagt Ove Saffe, Geschäftsführer der Berliner Morgenpost. „Readly ist für uns ein wichtiger Partner, um digitales Lesen weiter zu entwickeln. Wir freuen uns, als erste Zeitung auf dem Portal vertreten zu sein.“

FUNKE ist bereits mit rund 20 Zeitschriften auf der Plattform präsent. „Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv“, betont Jochen Herrlich, Geschäftsführer FUNKE Digital. „Mit ‚ReadlyPlus Berliner Morgenpost‘ gehen wir einen Schritt weiter, verbinden eine Tageszeitung mit Zeitschriften und haben ein attraktives Produkt entwickelt, das Bestandskunden bindet und neue Lesergruppen gewinnen kann.“

Das neue Angebot kostet monatlich 19,98 Euro, dafür bekommen die Nutzer neben der Berliner Morgenpost Zugriff auf mehr als 1.500 Magazine. Aktive Readly-Nutzer können die Hauptstadt-Zeitung auch zu einer bestehenden Mitgliedschaft dazu buchen.

„Ein häufig geäußerter Wunsch unserer Nutzer ist es, auch Zeitungen zu integrieren. Es freut uns sehr, dass wir diesem Bedürfnis mit der Unterstützung der FUNKE-Gruppe und dem neuen Produkt ‚ReadlyPlus Berliner Morgenpost‘ entsprechen können“, sagt Philipp Graf Montgelas, Geschäftsführer Readly Deutschland. „Während bei Magazinen die Vielfalt Hunderter internationaler Titel die Nutzer begeistert, ist das typische Nutzungsverhalten bei Tageszeitungen ein anderes. User wollen eine bestimmte Zeitung lesen, ihre Zeitung.“

 

Medienmitteilung als PDF