Kopfgrafik_Termine.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Sigmar Gabriel stellt sich Diskussion über Rüstungsexporte

Gesprächsrunde der Braunschweiger Zeitung und des Braunschweiger Doms findet am 25. November 2015 statt

 

BRAUNSCHWEIG / ESSEN, 20.11.2015. Waffen sind kein Exportgut wie jedes andere. Vor diesem Hintergrund empfangen die Braunschweiger Zeitung und der Braunschweiger Dom Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel am 25. November zu einer Gesprächsrunde vor 300 Lesern über die Verantwortbarkeit von Rüstungsexporten. Gesprächspartner Gabriels sind Armin Maus, Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, und Dompredigerin Cornelia Götz. Die Veranstaltung der FUNKE-Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Braunschweiger Dom ist die Premiere einer geplanten Reihe, die unter dem Motto steht "Wenn dein Kind dich morgen fragt... Wie verantworten wir, was wir tun?“

„Minister Gabriel stellt sich einem schwierigen Thema und löst damit sein Versprechen ein, das er der Braunschweiger Zeitung und dem Dom bei der Verleihung des Gemeinsam-Preises gegeben hatte. Der Diskussionsbedarf ist angesichts Millionen von Kriegsflüchtlingen offensichtlich“, sagt Armin Maus.

Im Mittelpunkt der Diskussion wird die moralische Spannung zwischen Wirtschaftspolitik und Friedensethik stehen. Nicht zuletzt wird es dabei auch um persönliche Überzeugungen und die Handlungsspielräume des Ministers gehen. Das Bundeswirtschaftsministerium entscheidet über die Genehmigung deutscher Waffenexporte.

 

Medienmitteilung als PDF