Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg
©BILD der FRAU

©BILD der FRAU

 

10 Jahre GOLDENE BILD der FRAU – das war der Abend der starken Frauen und großen Emotionen / Petra Jenal erhält den Leserpreis für „Ehrensache e.V.“ von Bundesministerin Manuela Schwesig

HAMBURG / ESSEN, 14.10.2016. Am Donnerstag, 13. Oktober 2016, fand die große Jubiläumsgala zur zehnten Verleihung der „GOLDENEN BILD der FRAU“ im Hamburger Stage Theater an der Elbe statt.

 

Unter Tränen nahm Petra Jenal den mit 30.000 Euro dotierten Leserpreis aus den Händen von Bundesministerin Manuela Schwesig in Empfang. Damit kann sie weiterhin kranken und behinderten Kindern eine Reittherapie ermöglichen.

Bundesministerin Manuela Schwesig dankte den Preisträgerinnen mit sehr persönlichen Worten: „Viele von uns wissen, dass allein der Alltag hohe Anforderungen an Frauen stellt. Besonders Frauen zerreißen sich heute, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen (...). Es kostet viel Kraft dafür zu sorgen, dass alles zusammen geht. Ich habe großen Respekt davor, dass es den fünf Preisträgerinnen gelingt, sich neben allen Verpflichtungen mit viel Energie für eine gute Sache einzusetzen.“

Auch in diesem Jahr unterstützten wieder zahlreiche Prominente die großartigen Preisträgerinnen und ihre Projekte. Auf der Bühne wurden sie von Andrea Kaiser, Nelson Müller und Hans Sigl geehrt. Gesine Cukrowski, Sunnyi Melles, Christine Neubauer, Bernhard Bettermann und Hannes Jaenicke begleiteten die Preisträgerinnen vor der Verleihung über den Roten Teppich. Für musikalische Gänsehaut sorgte der finnische Pop-Star Samu Haber.

Dass soziales Engagement jung hält, das bewies Christel Heibutzki (97) aus Berlin. Vier mal die Woche betreut die rüstige Dame Bewohner eines Seniorenwohnheims – und ist damit Deutschlands älteste Ehrenamtliche. Fit hält sie sich mit täglicher Gymnastik. Vor der GOLDENEN BILD der FRAU-Gala gab es nur ein kleines Problem: Christel Heibutzki hatte seit über 50 Jahren ihren Kiez nicht verlassen – doch für die GOLDENE BILD der FRAU ließ sie sich schließlich auf das „Abenteuer Hamburg“ ein. Und wurde mit Standing Ovations belohnt. Stolz nahm sie ihre Trophäe von Schauspieler Bernhard Bettermann in Empfang, der sie ans Set ihrer Lieblingsserie „In aller Freundschaft“ einlud.

„So verschieden die inzwischen 54 Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU sind, ob Jung oder Alt – sie alle eint eines: Sie wollen helfen, unbedingt. Und dabei lassen sie sich von nichts und niemanden aufhalten. Sie sind uneitel und eigennützig für ihre gute Sache unterwegs. Das macht diese Frauen so besonders, darum gewinnen sie alle Herzen“, sagte BILD der FRAU-Chefredakteurin Sandra Immoor.

Moderator Kai Pflaume führte vor über 600 Gästen – darunter viele Prominente aus Show, Wirtschaft und Politik – durch einen emotionalen Gala-Abend: Auf die sechs Preisträgerinnen, die für ihr außergewöhnliches soziales Engagement ausgezeichnet wurden, warteten neben tosendem Applaus auch tolle Überraschungen. So konnte sich die Saarländerin Petra Jenal über das neue Therapiepferd „Charisma“ freuen, das von TV-Star Wigald Boning während einer Schalte live in der heimischen Reithalle übergeben wurde. Und Katharina Zech konnte unter Tränen Casey aus den USA in die Arme schließen. Dieser Frau hatte sie mit ihrer Knochenmarkspende das Leben gerettet. Umwelt-Schützerin Jennifer Timrott spielte mit Kai Pflaume und Hans Sigl den TV-Klassiker „Am laufenden Band“ auf der Bühne nach – und durfte viele Geschenke mit nach Hause nehmen.

Das sind die Preisträgerinnen und ihre Paten im Überblick:

Gloria Boateng (37) aus Hamburg: Mit ihrem Verein „SchlauFox e.V“ hilft sie sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die in der Schule zu scheitern drohen. Sie gibt ihnen Halt, Orientierung – und zeigt, was Integration leisten kann, wenn sie gelingt.
Patin/Pate: Sunnyi Melles, Nelson Müller

Petra Jenal (54) aus dem Saarland: Die Gründerin von „Ehrensache e.V.“ ermöglicht kranken und behinderten Menschen eine Reittherapie. Sie sorgt so nicht nur für gesundheitliche Fortschritte, sondern schenkt auch Selbstbewusstsein und neuen Lebensmut.
Patin/Pate: Christine Neubauer, Wigald Boning

Esther Ridder (36) aus Berlin: Sie brach alle Brücken in Deutschland ab, um Waisenkindern im afrikanischen Sambia zu helfen. Ihr Verein „Raise a Smile e.V.“ fördert dort Bildungsprojekte, klärt über Aids und Malaria auf.
Patin: Gesine Cukrowski, Andrea Kaiser

Jennifer Timrott (47) aus Schleswig-Holstein: Mit ihrem Umweltschutzverein „Küste gegen Plastik e.V.“ will sie helfen, die Ozeane vor Vermüllung zu retten. Sie rüttelt mit Aktionen auf und arbeitet an konkreten Maßnahmen für einen plastikfreien Alltag.
Pate: Hannes Jaenicke, Hans Sigl

Katharina Zech (26) aus München: Die Initiatorin von „AIAS MÜNCHEN e.V.“ kämpft für Blutkrebs-Patienten – indem sie Mitstudenten dafür gewinnt, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. 10.000 mögliche Spender und 34 Lebensretter wurden bereits gefunden.
Pate: Bernhard Bettermann

Honorarfreies Bildmaterial für die Berichterstattung zur GOLDENEN BILD der FRAU steht Ihnen unter www.goldenebildderfrau.de/Presse zur Verfügung.

Alle Informationen jederzeit im Netz unter:
http://www.goldenebildderfrau.de
http://www.facebook.com/goldenebildderfrau
https://twitter.com/bildderfrau_de
https://www.instagram.com/bildderfrau/
#goldenebdf

 

Medienmitteilung als PDF