Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Neue "LandAPOTHEKE" mit Kräutertipps gegen Migräne

Auflage des Gesundheitsmagazins weiter im Aufwind

 

Sommerzeit ist Kräuterzeit: Zu keiner anderen Jahreszeit wachsen so viele natürliche Heilkräuter wie jetzt. Diesem Phänomen widmet sich die „LandAPOTHEKE“-Redaktion in der neuen Ausgabe. „Wir entdecken unser Gespür für altbewährte, doch immer noch aktuelle landtypische Haus- und Heilmittel in jedem Heft aufs Neue“, sagt Melanie Breuer, Chefredakteurin der „LandAPOTHEKE“. „Damit treffen wir den Geschmack unserer Leser – und das immer erfolgreicher.“ Im ersten Quartal 2014 verkaufte sich die „LandAPOTHEKE“ rund 78.500 Mal, im Vergleich zum Vorjahresquartal ein deutliches Plus von rund 16 Prozent.

Um den erfolgreichen Weg fortzusetzen, punktet die neue Ausgabe wieder mit großer Themenvielfalt. Unter anderem zeigt das Redaktionsteam, dass auch der heimische Obstgarten als Hausapotheke taugt: Eine Expertin erklärt, wie gut Erdbeeren, Kirschen und andere Sommerfrüchte Haut und Haar pflegen. Außerdem erfahren die „LandAPOTHEKE“-Leser etwas über gesundes Essen als Sonnenschutz und wie sie Sonnenstich und Co. vorbeugen.

Als Extra im Heft: fünf Themenbeete mit verschiedenen Pflanzen und Kräutern, die beim Kampf gegen Diabetes helfen sowie Tipps für natürliche Heilmittel, die Verstauchungen, Hexenschuss und Schilddrüsenprobleme sanft lindern. Ein Besuch im Steirischen Vulkanland gibt Einblicke in die traditionelle Kunst des Destillierens.

Die „LandAPOTHEKE“ 4/2014 ist 132 Seiten stark, kostet 4,95 Euro und liegt ab Mittwoch, 9. Juli am Kiosk. Passend zum Magazin steht die „LandAPOTHEKE“-App als Download im App Store von Apple und im Google Play Store bereit.

„LandAPOTHEKE“ ist eine von insgesamt sechs Line Extensions der LandIDEE-Gruppe. Vor fünf Jahren mit dem Mutterheft „LandIDEE“ gestartet, hat sich der Verlag zu dem Anbieter im Marktsegment der Lebensartmagazine entwickelt, der am breitesten aufgestellt ist.

 

Medienmitteilung als PDF