Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

70 Jahre WAZ – 70 Jahre Bochum: Crossmedialer Rückblick auf 70 Jahre Stadtgeschichte

Teils unveröffentlichte Fotos, Videos und Berichte / Spezial im Rahmen von ProBO

 

ESSEN / BOCHUM, 03.04.2018­­­. Jakob Funke und Erich Brost gründeten die Westdeutsche Allgemeine Zeitung 1948 in Bochum. Zum 70. Geburtstag hat die Lokalredaktion am Gründungsort im Rahmen des lokaljournalistischen Innovationsprojektes ProBO ein ganz besonderes Format erarbeitet: „70 Jahre WAZ – 70 Jahre Bochum“ startet heute, auf den Tag genau 70 Jahre nach der ersten WAZ-Ausgabe, auf allen Kanälen.

Herzstück der aufwendigen crossmedialen Serie ist der Multimedia-Zeitstrahl auf bochum70.waz.de, der 1948 mit der Gründung der WAZ beginnt. Hier können Leser schon jetzt von 1948 bis 2018 in den alten WAZ-Zeitungsseiten blättern. Zu vielen Themen gibt es zudem historische Filmdokumente, die erstmals online zu sehen sind. Aufgenommen und archiviert haben sie Mitarbeiter der Stadt Bochum, die über ein deutschlandweit wohl einmaliges Bewegtbildarchiv verfügt.

Die Chronik erweitern Lokal- und Onlineredaktion bis Ende 2018: mit Videos, Bildergalerien und Artikeln über Zeitzeugen. Außerdem sollen auch die Bochumer ihre persönlichen Stadtgeschichten einreichen: Auf bochum70.waz.de können sie ihre Fotos und ganz persönlichen Erinnerungen an Ereignisse hochladen, die sie selbst bewegt haben.

In der gedruckten Ausgabe stellt die Bochumer Redaktion ihren Lesern „70 Jahre WAZ – 70 Jahre Bochum“ in der Jubiläumsausgabe vom 3. April mit der ersten von acht geplanten Panoramaseiten vor. Die Serie ist nicht zuletzt eine Reaktion auf die quantitative Befragung der Zeitungsleser für ProBO. Von den Erfahrungen dieses experimentellen Projekts sollen auch andere WAZ-Lokalredaktionen profitieren.

Das aufwendige crossmediale Projekt wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Lokalredaktion Bochum, FUNKE Digital Media und FUNKE Medien NRW entwickelt und umgesetzt.

„70 Jahre WAZ – 70 Jahre Bochum“ ist ein herausragendes Projekt, das nicht nur für Bochumer spannend ist, sondern für alle, die sich für die Entwicklung des Ruhrgebietes interessieren. Die Redaktion hat mit viel Liebe zum Detail historische Fotos, Zeitungsartikel und Videos zusammengestellt, die zusammen eine einzigartige Chronik ergeben, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat“, sagt WAZ-Chefredakteur Andreas Tyrock.

 

Medienmitteilung als PDF