Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

Aufbruchstimmung: FUNKE Zentralredaktion Berlin startet Testbetrieb

Auch Teams von FUNKE DIGITAL, FUNKE Digital TV Guide und Absolventa beziehen neue Büros im „The Q“ an der Friedrichstraße

 

BERLIN / ESSEN, 10.08.2015. Aufbruch in Berlin: Die Zentralredaktion der Regionalmedien von FUNKE ist am heutigen Montag gestartet und hat den Probebetrieb aufgenommen. In den kommenden drei Wochen testen die Redakteure unter Leitung von Chefredakteur Jörg Quoos und Online-Chef Thomas Kloß unter anderem alle technischen Systeme für die Print- und Online-Produktion, stimmen die Prozesse in der Zusammenarbeit zwischen der neuen Berliner Unit und den einzelnen Standorten der FUNKE-Regionalmedien ab und bauen erste Testseiten. Der Live-Betrieb startet am 31. August mit der Belieferung von Hamburger Abendblatt und Berliner Morgenpost. Einen Monat später sollen die NRW-Titel die ersten Seiten aus Berlin erhalten.

„Hier herrscht eine riesige Aufbruchstimmung und große Freude, mit der Arbeit für die FUNKE-Titel loszulegen“, sagt Jörg Quoos nach der ersten großen Konferenz. „Es war ein besonderer Tag – wir schlagen mit der Zentralredaktion ein neues, spannendes journalistisches Kapitel unserer Mediengruppe auf.“ Der überwiegende Teil der Mitarbeiter wechselt aus den FUNKE-Standorten der Regionaltitel nach Berlin. Zum neuen Team gehören aber auch neue Kollegen unter anderem von ZEIT, FOCUS, BILD und WELT.

Die neue Unit wird sieben Tage die Woche, von 5 bis 24 Uhr, für die Leser der FUNKE-Titel arbeiten. Mit im „The Q“ sitzen künftig außerdem FUNKE DIGITAL und FUNKE Digital TV Guide sowie das Team von Absolventa – insgesamt arbeiten rund 120 Kollegen im „The Q“ an der Friedrichstraße.

 

Medienmitteilung als PDF