Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Bietfieber.de: FUNKE-Zeitungen starten „Deutschlands größte Reiseauktion“

ESSEN / BERLIN / HAMBURG, 25.02.2015. Die Regionalzeitungen der FUNKE MEDIENGRUPPE in Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen organisieren erstmals ihre bislang getrennten Online-Reiseauktionen unter der zentralen Dachmarke „Bietfieber.de“. Die Aktion ist eines der ersten standortübergreifenden Projekte von Vermarktungseinheiten der FUNKE-Tageszeitungen. Gemeinsam an den drei Verlagsstandorten in Berlin, Hamburg und NRW entwickelt, übernimmt die operative Umsetzung sowie die Projektleitung zentral das Produktmanagement-Team „Reise“ in Essen.

Vom 17. bis 26. April können die Nutzer auf der Plattform rund 750 Top-Reisearrangements – von Kurztrips über Wellness-Angebote bis hin zur Fernreise ersteigern. Jede Auktion startet bei 50 Prozent des regulären Katalogpreises. Die durchschnittliche Ersparnis für den Bieter, dessen Gebot den Zuschlag erhält, liegt erfahrungsgemäß bei rund 40 Prozent. Eine Win-Win-Situation auch für die Anzeigenkunden: Die Bewerbung der Auktionsangebote erreicht mehr als 6,5 Millionen Nutzer und Leser mit Anzeigen in den FUNKE-Zeitungstiteln in NRW, dem „Hamburger Abendblatt“, der „Berliner Morgenpost“ sowie mit der Online-Werbung auf den zugehörigen Nachrichtenportalen. Die erstmals bei FUNKE in dieser Form gebündelte Vermarktungspower macht Bietfieber.de zu „Deutschlands größten Reiseauktion“.

Das Besondere für die Anzeigenkunden: Sie sichern sich ohne Bar-Etat ein Mediaguthaben für spätere Anzeigenbuchungen in den FUNKE-Tageszeitungen. Unabhängig vom jeweiligen Zuschlagspreis, erhalten die Anbieter eine Werbegutschrift im Wert des Katalogpreises. Dieses Guthaben können sie anschließend mit Buchungen in allen Tageszeitungen und den zugehörigen Onlineportalen verrechnen. Anzeigenschluss für Werbekunden ist Freitag, 20. März. Die Versteigerungen auf der Auktionsplattform Bietfieber.de starten am Freitag, 17. April. Weitere Informationen gibt es unter www.westseller.de/bietfieber oder auf der Bietfieber-Facebook-Seite.

 

Medienmitteilung als PDF

Bietfieber-Logo