Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Condé Nast plant Verkauf von myself an die FUNKE MEDIENGRUPPE

München/Essen, 31. Juli 2017. Die Zeitschrift myself soll den Besitzer wechseln. Wie beide Verlage heute gemeinsam bekannt gaben, wurde ein Vertrag über den Verkauf des Condé Nast-Magazins an die FUNKE MEDIENGRUPPE im Rahmen eines Betriebsübergangs geschlossen. Der Verkauf bedarf der kartellrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Behörden und wird frühestens zum 1.10.2017 wirksam.

 

Die Verkaufspläne unterstützen die komplementären strategischen Ziele beider Medienunternehmen.

Condé Nast schärft so den Fokus des internationalen Luxus-Medien-Portfolios, um Marktdynamiken im globalen Medien- und Werbemarkt effektiv zu nutzen. „Wir konzentrieren unsere Aktivitäten und Investitionen konsequent auf unsere globalen Marken und bauen die länderübergreifende Zusammenarbeit aus, um unsere Position als weltweit führendes Luxus-Medienunternehmen zu stärken“, so Moritz von Laffert, Herausgeber von Condé Nast Deutschland und Vice President von Condé Nast International. „myself könnte von dieser strategischen Linie als nur in Deutschland präsentes Magazin im weltweiten Condé Nast-Portfolio perspektivisch kaum profitieren.“

Die FUNKE MEDIENGRUPPE plant mit dem Kauf von myself den Eintritt in das Segment der Lifestyle-Zeitschriften.

„myself ist ein hochmodernes Magazin mit einer klaren Struktur und einem hohen journalistischen Anspruch. Wir möchten die Marke ausbauen, und zwar im Print- wie auch im Digitalbereich. myself soll wachsen, und das mithilfe des Knowhows und der Unterstützung von FUNKE Digital in Berlin, insbesondere auch im Social-Media-Bereich“, sagt Michael Geringer, Geschäftsführer der FUNKE Zeitschriften.

Der Betriebsübergang ist mit keinen betriebsbedingten Kündigungen bei myself verbunden, vielmehr ist es das gemeinsame Ziel, dass alle myself-Mitarbeiter in das neue Unternehmen wechseln. Für den künftigen Redaktionssitz werden neue Büroräumlichkeiten in München gesucht.

„Wir würden uns sehr freuen, das komplette myself-Team um Chefredakteurin Dr. Sabine Hofmann bei FUNKE willkommen heißen zu dürfen. Dieses Team hat eine ausgezeichnete Expertise und gezeigt, dass es hochmotiviert Objekte neu entwickeln und erfolgreich am Markt platzieren kann“, sagt Michael Geringer.

„Es fällt uns sehr schwer, uns von dieser außergewöhnlichen Marke und dem hervorragenden Team um Chefredakteurin Dr. Sabine Hofmann zu trennen“, so von Laffert. „Zugleich bin ich überzeugt, dass die FUNKE MEDIENGRUPPE als unternehmerisch und journalistisch denkender Käufer das perfekte Umfeld bietet, um die Erfolgsgeschichte von myself fortzuschreiben.“

Die Werbevermarktung für myself wird voraussichtlich noch bis Ende 2017 in partnerschaftlicher Zusammenarbeit von Condé Nast im Auftrag der FUNKE MEDIENGRUPPE übernommen.

Über myself:

Die Frauenzeitschrift myself wurde von Condé Nast Deutschland entwickelt und erscheint seit 2005 monatlich. In myself trifft inhaltliche Tiefe auf exzellenten Service und modernen Lifestyle. So entstehen fundierte Lesestücke mit journalistischem Anspruch, die auf hohem ästhetischem Niveau inszeniert werden - von Karriere über Mode, Partnerschaft, Schönheit bis zu Gesundheit, Wohnen und Einrichten. myself richtet sich an selbstbewusste und starke Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, und berichtet mit Tiefgang über Themen, die so facettenreich sind wie das Leben ihrer Leserinnen.

Über Condé Nast

Condé Nast ist ein globales Medienunternehmen, das exklusive Magazine, Websites und digitale Inhalte von höchster Qualität produziert. Die Medien von Condé Nast erreichen mehr als 340 Millionen Menschen in 29 Märkten rund um die Welt. Zum Portfolio gehören einige der weltweit einflussreichsten und meistbeachteten Medienmarken, darunter VOGUE, Vanity Fair, GLAMOUR, GQ, Allure, AD Architectural Digest, WIRED, W und The New Yorker. Neben 139 Magazinen und über 100 Websites, die weltweit bei Condé Nast erscheinen, betreibt das Unternehmen die Gastronomie-Division Condé Nast International Restaurants und verschiedene Aus- und Weiterbildungsangebote, wie das Condé Nast College of Fashion & Design und WIRED Campus. Condé Nast Entertainment entwickelt Kinofilme sowie TV- und Video-Formate.

www.condenast.de und www.condenastinternational.com

Über die FUNKE MEDIENGRUPPE

Die FUNKE MEDIENGRUPPE ist auf dem Weg, das beste Medienhaus in Deutschland zu werden. Der Fokus liegt auf zwei Geschäftsfeldern: Regionalmedien sowie Frauen- und Programmzeitschriften. Mehr als 1.500 Journalisten und rund 4.000 „Medienmacher“ arbeiten bei FUNKE. In Deutschland gibt das Unternehmen Tageszeitungen in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen heraus, darunter „Berliner Morgenpost“, „Braunschweiger Zeitung“, „Hamburger Abendblatt“, „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ und „Thüringer Allgemeine“. Im Magazinbereich gehört FUNKE zu den größten Anbietern. Zum Portfolio zählen Titel wie „Hörzu“, „Gong“, „TV Digital“, „die aktuelle“, „Frau im Spiegel“ oder „Bild der Frau“. Hinzu kommen zahlreiche Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine. An allen ihren Tageszeitungsstandorten gibt die FUNKE-Gruppe die jeweils führenden Anzeigenblätter heraus. In NRW hält FUNKE Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch auf dem österreichischen Zeitungsmarkt engagiert („Kronen Zeitung“, „Kurier“).

Links:

http://www.condenast.de

http://www.funkemedien.de

Kontakt Condé Nast Verlag

Ines Thomas
Director Corporate Communications /
Pressesprecherin
Tel.: 089-38104-413
Email: ines.thomas@condenast.de

Kontakt FUNKE MEDIENGRUPPE

Dr. Tobias Korenke
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 0201-804-6886
Email: presse@funkemedien.de

 

Medienmitteilung als PDF

Press Release PDF english