Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

FUNKE MEDIENGRUPPE baut digitalen Vertrieb aus: Hamburger Abendblatt im Google Play Kiosk und bei Blendle erhältlich

FUNKE-Zeitung setzt auf die Präsenz in den führenden Online-Kiosken

 

Das Hamburger Abendblatt geht in die Digital-Offensive und startet gleich in zwei Online-Kiosken: Seit wenigen Wochen ist das Hamburger Abendblatt im Google Play Kiosk erhältlich und seit Anfang November auch bei Blendle.

Damit setzt das Hamburger Abendblatt konsequent seine erfolgreiche digitale Vertriebsstrategie fort. Als eine der ersten Regionalzeitungen verfügt das Hamburger Abendblatt seit 2009 über ein Online-Bezahlangebot für das Portal www.abendblatt.de. „Mit der Präsenz in den Online-Kiosken erweitern wir unsere Vertriebswege und fördern gleichzeitig die Ansprache neuer Nutzer“, sagt Benjamin Frank, Vertriebsleiter des Hamburger Abendblatts.

Fünf Artikel pro Monat können auch aus den bezahlten Themenbereichen gratis gelesen werden. Für 9,90 Euro im Monat erhalten die Leser uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte des Hamburger Abendblatts im Google Play Kiosk.

Bislang hatte die FUNKE MEDIENGRUPPE schon ihre NRW-Zeitungstitel (WAZ, NRZ, WP, WR) im Google Play Kiosk platziert und die Thüringer Titel (TA, OTZ und TLZ) sowie die Berliner Morgenpost bei Blendle.

 

Medienmitteilung als PDF