Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

FUNKE MEDIENGRUPPE baut ihre Bezahlangebote im Internet aus

ESSEN / HAMBURG, 11.09.2015. Die FUNKE MEDIENGRUPPE erweitert ihre Bezahlangebote für Nachrichtenportale im Internet und treibt damit ihre digitale Vertriebsstrategie voran: die zu FUNKE gehörende Bergedorfer Zeitung / Lauenburgische Landeszeitung in Hamburg ist mit einer Paywall gestartet. Zum Start müssen sich die Leser registrieren, ab November wird das Angebot kostenpflichtig. Umgesetzt wurde diese Lösung mit dem Paywall-Anbieter Piano Media.

„Die Erweiterung der FUNKE-Paywall-Infrastruktur soll den Vertrieb unserer digitalen Inhalte weiter optimieren“, sagt Jochen Herrlich, Geschäftsführer von FUNKE DIGITAL. „Wir haben gelernt, dass datengesteuerte und zielgruppen-affine Paywall-Lösungen deutlich besser auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Mit der Technologie von Piano haben wir gute Voraussetzungen, unsere Paywalls sukzessive zu optimieren und auf das individuelle Kaufverhalten unserer Nutzer auszurichten“, sagt Jochen Herrlich.

In der FUNKE MEDIENGRUPPE verfügen zudem die Angebote vom Hamburger Abendblatt, dem Braunschweiger Zeitungsverlag, der Berliner Morgenpost und der Mediengruppe Thüringen über bezahlpflichtige Inhalte. „Wir vertreiben unsere redaktionellen Inhalte über zwei Wege: zum einen Markengebunden über Paywalls, Apps und ePaper, zum anderen über markenungebundene Angebote wie Readly, Blendle, iKiosk oder Sharemagazines“, erläutert Jochen Herrlich.

Mit der Einführung der Bezahlangebote bei der Bergedorfer Zeitung / Lauenburgische Landeszeitung wird die Paid-Content-Strategie, die das Hamburger Abendblatt bereits erfolgreich verfolgt, fortgeführt.

Im Zuge der Einführung der Bezahlangebote wird die Zahl lokaler und regionaler Beiträge auf dem Portal deutlich steigen. In den ersten zwei Monaten müssen Nutzer für den Zugriff kein kostenpflichtiges Abo abschließen, sondern können sich unverbindlich einmalig registrieren. Ab dem 1. November ist der Zugriff für alle kostenpflichtig. Die Nutzer können dann zwischen folgenden Angebots-Paketen wählen: Ein Tagespass kostet 0,99 Euro, ein Monatsabo 9,99 Euro, ein 3-Monatsabo 26,99 Euro und ein Jahresabo 99,99 Euro. Print- und ePaper-Abonnenten erhalten das Monatsabo zum Preis von 5 Euro.

 

Medienmitteilung als PDF