Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Beschleunigungsprogramm fördert internationale Gründer mit Geschäftsideen rund um Inhalte, Werbung, Technologien und Services

FUNKE beteiligt sich an nächster Runde des next media accelerator (nma)

HAMBURG / BERLIN / ESSEN, 11.05.2017. Die FUNKE MEDIENGRUPPE beteiligt sich als Investor an der zweiten Runde des next media accelerators (nma). Der 2015 zum ersten Mal Mal aufgelegte Fonds richtet sich als Unterstützungsprogramm an internationale Gründer mit Geschäftsideen rund um Inhalte, Werbung, Technologien und Services. In den ersten zwei Jahren hat der nma 19 Startups aus zehn Ländern unterstützt und Beteiligungen erworben.

 

 

FUNKE hat in den vergangenen drei Jahren ein eigenes Portfolio an verlagsnahen Digitalbeteiligungen aufgebaut, darunter drei spezialisierte Jobbörsen (joblocal, ABSOLVENTA, AZUBIYO), lokale Online-Services (unter anderem Winlocal, Inventorum) sowie den deutschen New-Publishing-Vorreiter Media Partisans oder den mobile-Spezialisten stanwood. „nma bietet uns die gute Gelegenheit, gezielt unsere Innovations- und M&A Aktivitäten zu stärken“, sagt FUNKE-Digitalchef Stephan Thurm. „Wir haben damit ein Ohr am Markt und können früh Trends im Bereich Media gut verfolgen. Wir sind sehr beeindruckt von der bisherigen Arbeit des nma-Teams.“

Über next media accelerator:

Der 2015 in Hamburg gegründete next media accelerator unterstützt den Entwicklungsprozess mediennaher Startups aus ganz Europa mit einem sechsmonatigen Intensivprogramm und bis zu 50.000 Euro. Teilnehmende Teams profitieren dabei vom großen nma-Netzwerk und direkten Kontakten zu den führenden Unternehmen der Medien- und Werbebranche. Der nma wurde von der dpa initiiert. Weitere Informationen unter http://www.nma.vc/