Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

FUNKE stellt Wochenblätter in Berlin und Hamburg neu auf

BERLIN / HAMBURG / ESSEN, 24.06.2016. Die FUNKE MEDIENGRUPPE will sich in Berlin und Hamburg stärker auf seine am Mittwoch erscheinenden Anzeigenblätter  konzentrieren. Aus dem Markt der kostenlos verteilten Samstagszeitungen in der Haupt- und in der Hansestadt zieht sich das Unternehmen teilweise zurück: Das Hamburger Wochenblatt am Wochenende sowie das Berliner Morgenpost WOCHENEND-Extra erscheinen letztmalig am 27. August. Vor dem Hintergrund der schwieriger gewordenen Marktbedingungen, unter anderem ausgelöst durch den Mindestlohn, will FUNKE seine etablierten Anzeigenblätter, die mittwochs verteilt werden, stärken. Arbeitsplätze sind von der Neuaufstellung der Wochenblätter nicht betroffen.

Die am Mittwoch erscheinende „Berliner Woche“ ist mit mehr 1,53 Millionen verteilten Exemplaren Berlins auflagenstärkste kostenlose Wochenzeitung. Das Blatt erscheint mit 33 Lokalausgaben. In allen Hamburger Bezirken und im Umland verteilt FUNKE mittwochs mehr als 1 Million Exemplare seines „Wochenblattes“, das im Rahmen der Wochenzeitungskombination mit 26 Lokalausgaben erscheint und in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert.