Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Klaus Lange wird sich aus operativem Geschäft in Thüringen zurückziehen

Michael Tallai führt Mediengruppe Thüringen als Vorsitzender der Geschäftsführung weiter

 

 

ERFURT / ESSEN, 15.08.2016. Klaus Lange, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen, wird sich, nachdem er wichtige, die Zukunft der Mediengruppe Thüringen sichernde Projekte entwickelt und gemeinsam mit Michael Tallai auf den Weg gebracht hat, aus dem operativen Geschäft in Thüringen zurückziehen. Michael Tallai wird als Vorsitzender der Geschäftsführung die Entwicklung der Mediengruppe vorantreiben. Klaus Lange wird der FUNKE MEDIENGRUPPE beratend weiterhin zur Verfügung stehen.

Klaus Lange übernahm im Februar 2015 die Geschäftsführung der Mediengruppe Thüringen, um den Verlag zukunftsfähig aufzustellen. Gemeinsam mit Michael Tallai, den er im Juni 2015 in die Geschäftsführung holte, setzte er ein Zukunftsprogramm auf, zu dem unter anderem die Neustrukturierung der Mantel- und Lokalredaktionen der drei Thüringer Regionaltitel Thüringer Allgemeine, Thüringische Landeszeitung und Ostthüringer Zeitung sowie die Neuorganisation der Vermarktung gehörten. Darüber hinaus gab er wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Zustellung, die aufgrund der Mindestlohn-Einführung notwendig geworden ist, und des Vertriebs.

Seit März 2016 hat Klaus Lange seine Aufgaben schrittweise an Michael Tallai übergeben. Mit dem heutigen Tag legt er das operative Geschäft ganz in die Hände seines Geschäftsführungskollegen.

„Mit seiner großen Erfahrung, hoher Kompetenz und unermüdlicher Energie hat Klaus Lange die Mediengruppe Thüringen konsequent weiterentwickelt, deren Neuaufstellung vorangetrieben und die gruppenweite Zusammenarbeit auf Verlagsebene ausgebaut. Wir danken Klaus Lange herzlich für seine wertvolle Arbeit und freuen uns, dass er unserem Unternehmen auch weiterhin beratend zur Verfügung stehen wird“, sagt Manfred Braun, Geschäftsführer der FUNKE MEDIENGRUPPE.

„Die Mediengruppe Thüringen hat Klaus Lange viel zu verdanken. Mit ihm verlässt uns ein hochkreativer und innovativer Kopf, der sich traute, auch unbequeme Wege einzuschlagen, wenn sie der Zukunft unseres Verlages dienten“, so Michael Tallai, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen.

 

Medienmitteilung als PDF