Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Matthias Thieme leitet Wirtschaftsressort der FUNKE Zentralredaktion

BERLIN / ESSEN, 12.10.2016. Matthias Thieme übernimmt zum 1. November die Leitung des Wirtschaftsressorts in der FUNKE Zentralredaktion in Berlin. Der 41-jährige Journalist arbeitet seit Herbst 2015 für die Zentralredaktion.

 

„Mit Matthias Thieme übernimmt ein exzellenter und mehrfach preisgekrönter Kollege Verantwortung für das wichtige Ressort Wirtschaft“, sagt Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion. „Mit seiner Berufung werden wir unsere Position als führende Zentralredaktion weiter ausbauen.“

Matthias Thieme war von 2002 bis 2010 für die Frankfurter Rundschau (FR) tätig, wo er zu Beginn volontierte und später als Redakteur in der Politikredaktion, freigestellt für Recherchen und Reportagen, arbeitete.

2009 erhielt er – zusammen mit seinem Kollegen Jörg Schindler – seinen ersten „Wächterpreis der Tagespresse“ – für die Recherchen und Veröffentlichungen über den Spendenskandal bei UNICEF. Den zweiten Wächterpreis gewann er 2011 für die Berichterstattung über die Affäre um vier hessische Steuerfahnder, die mit falschen Gutachten für paranoid erklärt wurden.

Nach seiner Zeit bei der FR war Matthias Thieme Korrespondent und Redakteur für investigative Recherche in der DuMont-Redaktionsgemeinschaft Berlin. Er schrieb dort für die Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, den Kölner Stadt-Anzeiger und die Mitteldeutsche Zeitung. Bevor Matthias Thieme zu FUNKE wechselte, arbeitete er von 2012 bis 2015 als Redakteur beim Wirtschaftsmagazin Capital in Berlin.

 

Porträt Matthias Thieme als Download

Medienmitteilung als PDF