Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Verlagsgruppe Bahn schickt „Eisenbahn Romantik“ in Serie

Magazin der FUNKE-Tochter erscheint in Kooperation mit gleichnamiger SWR-Sendung

 

FÜRSTENFELDBRUCK / ESSEN, 27.03.2015. Nach zwei überaus erfolgreichen Testausgaben schickt die Verlagsgruppe Bahn ihre neue Zeitschrift „Eisenbahn-Romantik“ in Serie. Künftig erscheint der Titel viermal pro Jahr. Die Zeitschrift des FUNKE-Tochterverlags erscheint in Kooperation mit der gleichnamigen Kultsendung des Südwestrundfunks (SWR). Die Redaktion rückt in dem Heft die vielfältigen Emotionen, die das Thema Eisenbahn weckt, in den Mittelpunkt.

„Unterwegs mit Lust und Leidenschaft – dieses Motto lebt unsere Redaktion und bringt den Lesern das faszinierende Thema Eisenbahn auf eine sehr eindrucksvolle Weise nahe“, sagt Herausgeber Wolfgang Schumacher. „Mit unserem neuen Heft machen wir das Thema Eisenbahn erlebbar. Wir freuen uns außerordentlich, dass unser Konzept bei den Lesern so gut ankommt.“

Die neue Ausgabe liegt ab sofort am Kiosk und kostet 6,90 Euro. Als Extra gibt es den Film „Big Boy Country in H0“ über die weltweit berühmteste Dampflok, dem Big Boy der Union Pacific Railroad.

Die Themen des Heftes in der Übersicht:

Die Redaktion zeigt unter anderem bildgewaltig die schönste Bahnstrecke Norwegens – die Flåmsbahn –, ein Wunderwerk der Ingenieurskunst, die von einem einsamen Hafen in einem malerischen Fjord hinauf in die Höhen des Küstengebirges führt. Die Titelgeschichte des Heftes beschäftigt sich mit der weltweit  berühmtesten Dampflok, dem Big Boy der Union Pacific Railroad – ein 550 Tonnen schwerer Koloss mit fast 7000 PS Leistung.

Im romantischen Gegensatz dazu stehen die urigen Fahrzeuge der Ersten Museumseisenbahn Deutschlands, die seit fast 50 Jahren südlich von Bremen auf schmaler Spur unterwegs ist. Ein wirklicher Geheimtipp ist die Wassertalbahn in den Waldkarpaten, die letzte europäische Waldbahn, die auch noch  Dampfloks einsetzt. Wer es ein wenig luxuriöser mag, kann in die Welt des Eastern & Oriental Express eintauchen, der von Singapur nach Thailand fährt und dabei auch die berüchtigte River-Kwai-Brücke  ansteuert. Ein Tipp für Berlin-Fans ist der ausführliche Beitrag über  das dortige Technik-Museum.

 

Medienmitteilung als PDF

Cover in Druckauflösung