Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

„Wohnen in Hamburg – Alles, was man wissen muss“: Hamburger Abendblatt startet drittes Magazin

HAMBURG / ESSEN, 21.09.2017. Das Hamburger Abendblatt setzt seine Magazin-Reihe fort und bringt heute „Wohnen in Hamburg – Alles, was man wissen muss“ auf den Markt. Auf insgesamt 108 Seiten im edlen Magazin-Druck bietet die Redaktion eine umfangreiche Orientierung über das Leben und Wohnen in der Hansestadt sowie über die Herausforderungen des Immobilienmarktes.

 

„Die Suche nach der bezahlbaren und passenden Wohnung oder dem richtigen Haus im bestimmten Stadtteil ist eines der großen Themen der Stadt. Unsere Experten begleiten dieses seit Jahren – höchste Zeit, diesem für unsere Leserinnen und Leser so wichtigen Thema ein eigenes Magazin zu widmen“, sagt Berndt Röttger, Stellvertretender Chefredakteur des Hamburger Abendblattes. Entwickelt wurde auch dieses Magazin von der Redaktion gemeinsam mit dem Bereich Corporate Publishing und Magazine unter Leitung von Vivian Hecker.

Im neuen Magazin bietet die Redaktion alle Informationen über die Preisentwicklung, die kommenden Stadtteile und die großen Neubaugebiete in der Stadt. Außerdem gibt es Tipps für die Baufinanzierung sowie Antworten von Rechts- und Bauexperten. Gleichzeitig zeigt das Heft aber auch, wie schön Wohnen in der Hansestadt sein kann: Hamburger öffnen ihre Haustüren für die Abendblatt-Redakteure und -Fotografen und präsentieren Wohnideen „Made in Hamburg“. Und: Fünf bekannte Hamburger Architekten zeigen die Lieblingsplätze in ihrem Zuhause.

Das Magazin ist mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren für 8 Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel bundesweit erhältlich, sowie im Hamburger-Abendblatt-Onlineshop. „Wohnen in Hamburg“ erscheint im DIN-A4-Format als Broschur gebunden und ist auf edlem, matten Zeitschriftenpapier gedruckt, das für die Farbbrillanz der Bilder sorgt. Die E-Paper-Ausgabe kostet 7,99 Euro.

„Wohnen in Hamburg – Alles, was man wissen muss“ ist bereits der dritte Titel der Magazin-Reihe des Hamburger Abendblatts in diesem Jahr. Bereits erschienen sind die Titel „Elbphilharmonie – alles, das man wissen muss“ und „Das neue Hamburg – alles, was man wissen muss“. Im November erscheint das letzte Magazin für 2017, „Hamburg für Genießer“.