Kopfgrafik_Trainees.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

FUNKE MEDIENGRUPPE entwickelt bei Facebooks „Local News Accelerator“-Programm neue Digitalstrategien

ESSEN / BERLIN, 02.04.2019­­­. Die FUNKE MEDIENGRUPPE wird als einer von 13 Verlagen in Deutschland  an dem Programm „Local News Accelerator“ teilnehmen, das von Facebook finanziert und organisiert wird. Es widmet sich im Besonderen den Herausforderungen für Regional- und Lokalzeitungen im Digitalgeschäft. Drei Monate lang wird es für FUNKE besonders um die Frage gehen, wie Tageszeitungen ihre digitale Zielgruppe erreichen und die Nutzer zu Abonnenten ihrer digitalen Angebote machen.

 

„Das Programm wird uns dabei helfen, unsere Strategien und Taktiken bei der Akquise von Abonnenten weiter zu verbessern. In den Coachings, Workshops und Webinaren wird es darum gehen, wie wir Soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook noch stärker für unsere Ziele optimieren und einsetzen können“, sagt Ruth Betz. Die Leiterin für Digitale Transformation bei FUNKE wird gemeinsam mit Anne Krum (Stellvertretende Chefredakteurin der FUNKE-Zeitungen in Nordrhein-Westfalen), Christian Pieper (Head of Audience Development bei FUNKE) und Christoph Rybarczyk (Stellvertretender Leiter des Onlineressorts beim Hamburger Abendblatt) an „Local News Accelerator“ teilnehmen.

In den zwölf Wochen werden regelmäßige Einzelcoachings mit ausgewiesenen Experten angeboten: Mit dabei sein werden zum Beispiel Tim Griggs (ehemaliger Manager der New York Times und heute führender Berater für die digitale Medienbranche) sowie Yasmin Namini (leitete das Verbrauchermarketing bei der New York Times). In Zusammenarbeit mit ihren Coaches erstellen die Teams auch eigene Projekte, die individuell auf ihr Geschäftsumfeld zugeschnitten sein werden. Eine Zuschussfinanzierung, auf die sich die Teilnehmer bewerben können, soll in der Folge helfen, die entwickelten Ideen in die Praxis umzusetzen.

Facebook arbeitet bei dem „Local News Accelerator“-Programm mit dem International Center for Journalists (ICFJ) zusammen, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Washington, D.C., die mit mehr als 100.000 Journalisten in 180 Ländern im Austausch gestanden hat, um das Programm durchzuführen. Die Organisation wird Expertentrainer und andere Unterstützung leisten. Nach Abschluss des Programms werden die teilnehmenden Teams weiterhin vom Facebooks „Journalism Project“ unterstützt.

 

Medienmitteilung als PDF