Kopfgrafik_Trainees.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

GiK-Vorstand. Fotocredit Daniel Grund für GiK

GiK-Vorstand. Fotocredit Daniel Grund für GiK

Fünf Verlage stellen sich hinter „True Media“

20.11. 2018 – „Rethink Media - Die Macht wahrer Geschichten und starker Marken" ist das Motto von  best4 DAS EVENT heute am 20. November im ewerk in Berlin. Gastgeber sind die fünf Medienkonzerne und GIK-Herausgeber Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media.

 

Das Event beleuchtet den Wert der Glaubwürdigkeit und Ausgewogenheit journalistischer Medien, sowie die Bedeutung von Vertrauen für die erfolgreiche Markenführung. Zu den Referenten gehören unter anderem die Grünen-Politikerin und Buch-Autorin Renate Künast der Medienunternehmer und Journalist Tyler Brûlé sowie der Toyota-CEO Deutschland Alain Uyttenhoven. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik nehmen an dem Event teil. 

Passend zum Kernthema „Vertrauen“ veröffentlichen die fünf GIK-Verlage eine gemeinsame Agenda, in der sie in fünf Punkten ihren publizistischen Auftrag und die Bedeutung von Print im heutigen Medienmarkt auf den Punkt bringen.

Hintergrund für die Betonung der journalistischen Qualität ist die wachsende Verunsicherung von Verbrauchern angesichts algorithmisch erzeugter Filterblasen, Fake News und alternativer Fakten. Journalistische Printmedien und Internetseiten liegen an vorderster Stelle, wenn man die Deutschen fragt, welche Quellen sie als „sehr vertrauenswürdig“ einstufen. Würde über ein Ereignis in Printmedien und in den sozialen Netzwerken sehr unterschiedlich berichtet, würde sich der Großteil der Befragten (60%) auf die Printmedien verlassen, auf digitale Dienste wie Facebook nur sieben Prozent (Quelle: b4p trends). Burda-Vorstand Philipp Welte: „Es ist Zeit, über die fundamentale gesellschaftliche Funktion zu reden, die uns Verlage einzigartig macht: Als journalistischer Teil der Medienindustrie sind wir der wertegebundene Gegenentwurf zu der nicht enden wollenden Flut an manipulativem Content, mit dem die Menschen heute in den sozialen Netzen konfrontiert sind.“

Die vollständige Agenda sowie weitere Informationen zum Event finden Sie auf gik.media. 

Über die GIK

Unter dem Dach der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) haben sich die fünf Medienhäuser Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media zusammengeschlossen. Sie betreiben gemeinsam die crossmedialen Markt-Media-Studien best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), um Kunden und Marktpartnern Daten für ihre Werbeplanung zur Verfügung zu stellen und den Einsatz von Werbemitteln zu evaluieren.

 

Medienmitteilung als PDF

GiK-Agenda als PDF

Foto GiK-Vorstand_Fotocredit Daniel Grund für GiK