Kopfgrafik_Trainees.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Genussvoller Geburtstag: Hamburger Abendblatt feiert Eröffnung seines Pop-up-Restaurants

Exklusive Gourmet-Menüs vom 8. August bis zum 14. Oktober. Crémant-Empfang für Leser am Eröffnungstag.

Zur Feier seines 70. Geburtstages hat das Hamburger Abendblatt ein besonders genussvolles Geschenk für seine Leser: Das Pop-up-Restaurant „Hamburger Abendblatt – das Restaurant im Louis by Thomas Martin & Friends“ wurde am Mittwoch, 8. August, eröffnet. Bis zum 14. Oktober können sich Leser und Freunde des Hamburger Abendblattes hier exklusive Gourmet-Menüs servieren lassen.

 

Zur Eröffnung des neuen Pop-up-Restaurants gab es für die Leser noch ein kleines Geburtstags-Extra: mit einem Coupon aus dem Abendblatt konnten sie sich ein gratis Glas Jubiläums-Crémant in dem Restaurant abholen. So hatten sie die Möglichkeit, das Restaurant am Eröffnungstag kennenzulernen und sich vor Ort einen Eindruck von den umgestalteten Räumlichkeiten im Abendblatt-Look zu machen. Zur Premiere am Mittwochabend servierte Rüdiger Mehlgarten ein exklusives 5-Gänge-Menü. Der 30-Jährige ist seit April 2018 Küchenchef im „Louis by Thomas Martin“ und verwöhnt die Gäste des Pop-up-Restaurants in den kommenden Tagen mit seiner ausgefallenen Menü-Kreation. Abgerundet wird das Gourmet-Menü durch korrespondierende Weine, die das Weinkontor Rindchen ausgewählt hat, sowie Wasser von Staatl. Fachingen.

Rüdiger Mehlgarten ist der erste von insgesamt sieben verschiedenen Köchen, die unter der Schirmherrschaft von Sternekoch Thomas Martin unterschiedlichste Gourmet-Menüs kreieren. So bieten auch Fabio Haebel (17.-24.08.), Matthias Gfrörer (26.08.-3.09.), Jens Rittmeyer (5.-13.09.), Robin Pietsch (15.-25.09.), Philipp Johann (27.09.-5.10.) und Thomas Imbusch (7.-14.10.) ihre Menüs an. Jede Kreation wird rund eine Woche lang serviert. Von Montag bis Sonnabend wird mittags ein Drei-Gänge-Menü serviert, abends und am Sonntagmittag ein Fünf-Gänge-Menü. Dazu werden korrespondierende Weine gereicht. Besonderes Bonbon: Jeweils ein Vertreter des Hamburger Abendblattes wird vor Ort sein und die Gäste begrüßen. Die Adresse des Restaurants: Am Kaiserkai 69, 20457 Hamburg.

Leserinnen und Leser des Hamburger Abendblattes können Tickets für ein Menü für einen festen Tag buchen. Ein 3-Gänge-Menü kostet € 70,- und startet um 12.30 Uhr, Einlass ist um 12 Uhr. Ein 5-Gänge-Menü kostet € 125,- und startet am Sonntagmittag zur selben Zeit und wird außerdem jeden Abend um 19.30 Uhr serviert. Einlass ist dann um 19 Uhr. Ein Aperitif, Weine zu jedem Gang, Wasser und eine Kaffeespezialität sind jeweils inklusive. Menü-Tickets gibt es in der Hamburger-Abendblatt-Geschäftsstelle, Großer Burstah 18-32, Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Sa. 10-16 Uhr (ohne Versand- oder Lizenzgebühren), online unter www.abendblatt.de/popup (zzgl. Versand- und Lizenzgebühren) sowie an der Hamburger-Abendblatt-Ticket-Hotline: 040/30 30 98 98, Mo.-Fr. 8-19 Uhr, Sa. 8-13 Uhr, (zzgl. Versand- und Lizenzgebühren).