Kopfgrafik_Trainees.jpg

Lernen Sie uns kennen

Das Karriere-Team
von FUNKE vor Ort

Kombination aus Messe, Vorträgen, Workshops und Jobbörse / 35 hochkarätige Referenten bieten Best-Practice-Beispiele zur Digitalisierung

IT-Leistungsschau mit Keynote: „Wie gelingt die Digitalisierung?“

ERFURT / ESSEN, 28.03.2019. Die Mediengruppe Thüringen und das Kooperationsnetzwerk ITnet Thüringen e.V. präsentieren am 28. März die 4. ITLS – Mitteldeutsche Messe für Digitalisierung. Im Programmfokus stehen die vier parallel stattfindenden Themengebieten Produktion, Handel, Handwerk und E-Government. Die Besucher aus Mittelstand und Thüringer Verwaltungen erhalten Lösungsansätze zu den individuellen Herausforderungen der Digitalisierung anhand von Best Practice Modellen.

 

Die Kombination aus Messe, anwenderorientierten Vorträgen und Workshops hat sich in Thüringen als IT-Highlight sowie als Branchentreffpunkt etabliert. Wolfgang Tiefensee, Thüringens Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, hat erneut die Schirmherrschaft der IT-Leistungsschau übernommen und wird die Veranstaltung in der Arena Erfurt eröffnen.

Nach der Eröffnung und dem Messerundgang mit dem Schirmherrn ist ein Besuch der Ausstellung oder die Teilnahme am Vortragsprogramm oder an verschiedenen Workshops möglich. „Neu ist in diesem Jahr die Kooperation mit den Handwerkskammern Erfurt und Südthüringen, die ein eigenen Vortragsbereich zum Thema „Digitalisierung im Handwerk“ zusammengestellt haben, ihre Mitgliedsunternehmen zur ITLS einladen und sich auch mit einem Messestand vor Ort präsentieren“, erklärt Wieland Kniffka, Abteilungsleiter „Messen & Events“ der Mediengruppe Thüringen und Veranstalter der ITLS.

„Als Keynote-Referent wird Dr. Jens Uwe Meyer erwartet, der zum Thema ‚Digitale Disruption. Die nächste Stufe der Digitalisierung‘ spricht“, freut sich Michael Erdmann, Vorstandsvorsitzender des ITnet e.V. und ideeller Träger der Veranstaltung. Dr. Meyer war früher als Chefreporter für ProSieben in den USA und im Nahen Osten tätig und ist heute Internet-Unternehmer und Managementberater im Bereich der Innovation und Digitalisierung. Er spricht über Digitalisierung, Visionen und Innovationen. Wie gelingen diese? Wie müssen sich Unternehmen wandeln, um innovativ zu werden?

Im Anschluss wird zum ersten Mal der Thüringer Open Source Preis verliehen. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 € wurden vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gestiftet. Die Preisübergabe erfolgt durch Minister Wolfgang Tiefensee und den Vorstand des ITnet e.V..

In der begleitenden Ausstellung präsentiert sich die IT-Branche des Freistaates. Hier können die Besucher mit den Unternehmen zu konkreten Anwendungsbeispielen ins Gespräch kommen oder sich am Stand der rooom AG in virtuelle Räume entführen lassen. Darüber hinaus bietet die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) „Speed Datings“ an, bei denen Dienstleister mit Kunden zu konkreten Fragen zusammengebracht werden und Lösungsideen erörtern können. Das Thema Nachwuchs und

Fachkräftebedarf in der IT-Wirtschaft wird im Angebot der „Jobbörse“ gespiegelt. Dort präsentieren die ausstellenden Unternehmen ihre freien Stellen, so dass Bewerber, Studenten und Interessierte direkt vor Ort mit ihren zukünftigen Arbeitgebern ins Gespräch kommen können.

In diesem Jahr haben sich 80 Aussteller (2018: 72 Aussteller) angemeldet und es werden wieder ca. 1.000 Besucher erwartet. Die ITLS erfährt mittlerweile auch internationales Interesse, denn eine Delegation der indischen Regierung (Indian Ministry of Consumer Affairs, Food and Public Distribution) hat sich angekündigt, um sich über digitale Lösungen zu konkreten Fragestellungen, IT-Sicherheit und Datenmanagement mit deutschen Unternehmen und Vertretern öffentlicher Institutionen auszutauschen. Dazu wird es ab 10 Uhr eine Führung der Delegationsteilnehmer durch die Ausstellung geben. Anschließend findet eine Gesprächsrunde mit Vertretern des German-India-Round-Table (GIRT) sowie der LEG Thüringen statt.

Auf der Homepage der IT-Leistungsschau, www.it-leistungsschau.de, steht das komplette Vortragsprogramm sowie die Ausstellerübersicht bereit. Außerdem bietet das Online-Vortragsprogramm ausführliche Erklärungen zu den Vortragsinhalten.

Thüringer IT-Leistungsschau

Am 28. März 2019 präsentieren sich zur 4. ITLS 80 Aussteller der Thüringer IT-Branche den Fach- und Führungskräften aus Produktion, Handel, Handwerk und Verwaltung. Die Messe findet im Parksaal der Arena Erfurt statt und hat von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 15 € (ausgenommen Studenten und Vertreter kommunaler Institutionen). Es erwartet die Besucher ein umfangreiches Vortragsprogramm mit 35 hochkarätigen Referenten, die in vier Themengebieten über die neuesten technologischen Entwicklungen, Anwendungen und Innovationen der Digitalisierung informieren.

ITnet Thüringen e.V.

Das Kooperationsnetzwerk aus 29 Thüringer IT-Unternehmen versteht sich als ein offenes, IT-zentriertes aber bewusst themenneutral gestaltetes Netzwerk. Wichtigstes Anliegen ist die intelligente Vernetzung und das Wachstum der IT-Branche in Thüringen.

Weitere Informationen, Pressemitteilungen, Bildmaterial, Interviews und Eindrücke der letzten Thüringer IT-Leistungsschau finden Sie auf der Webseite zur Leistungsschau unter www.it-leistungsschau.de bzw. im Downloadbereich „Presse“ unter www.it-leistungsschau.de/kontakt/presse/