Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges: FUNKE feiert mit französischem Verlagshaus Ouest-France den Frieden und die Freundschaft beider Länder mit einer besonderen Reise

Verlagshäuser besuchen mit Jugendlichen aus Frankreich und Deutschland historische Orte 

 

Die FUNKE MEDIENGRUPPE und ihr französisches Pendant, der Verlag Ouest-France, erinnern mit einer Reise von 40 Jugendlichen beider Länder an die Gräueltaten des Ersten Weltkrieges und den Einsatz für den Frieden, den beide Länder inzwischen eng verbindet. Unterstützt wird die Veranstaltung außerdem vom deutsch-französischen Fernsehsender Arte.

Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 16 und 19 Jahren besuchen vier Tage lang gemeinsam historische Orte des Ersten Weltkrieges. Bei der Reise unter anderem nach Verdun geht es aber nicht nur darum, an das Geschehene zu erinnern, sondern auch darum, Lehren aus der Geschichte für ganz aktuelle Themen und Entwicklungen zu ziehen. Dabei werden die Jugendlichen sowohl hochrangige Politiker beider Länder sowie weitere Ehrengästen treffen.

„Nur wenn sich unsere Jugendlichen von heute mit der furchtbaren Geschichte der Weltkriege befassen und ihre Schlüsse daraus ziehen, haben wir die Chance, auch in Zukunft weiter gemeinsam in Frieden zu leben“, sagt Julia Becker, Verlegerin der FUNKE MEDIENGRUPPE.

Die Reise findet vom 8. bis 11. November statt. Parallel dazu gibt es am 10. und 11. November die offiziellen Feierlichkeiten zum Gedenken in Paris.

 

Medienmitteilung als PDF