Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

FUNKE Mediengruppe würdigt Vorbilder für Menschlichkeit und Miteinander // Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, hat Festrede im Braunschweiger Dom gehalten

Braunschweiger Zeitung ehrt zum 17. Mal Ehrenamtliche

Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann (CDU), hat anlässlich der 17. Verleihung des „Gemeinsam-Preises“ der Braunschweiger Zeitung und des Braunschweiger Doms die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements gewürdigt. „Meist sind die Ehrenamtlichen sehr bescheiden“, sagte Althusmann, „aber sie werden als Vorbilder für Andere benötigt Sie sind Vorbilder für Menschlichkeit und Miteinander. Vorbilder die zum Nachmachen einladen und zum Mitmachen ermuntern sollen. Deshalb braucht unsere Gesellschaft eine Anerkennungskultur wie den Gemeinsam-Preis für die ehrenamtlich Tätigen.“ Althusmann hat die die Festrede im Braunschweiger Dom gehalten.

 

Mit dem Gemeinsam-Preis ehrt die Braunschweiger Zeitung, die zur FUNKE MEDIENGRUPPE gehört, zusammen mit dem Braunschweiger Dom ehrenamtlich Aktive aus der gesamten Region Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg, Helmstedt, Peine, Gifhorn und Wolfenbüttel für ihr bürgerschaftliches Engagement.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde der Gemeinsam-Preis in diesem Jahr in einem besonderen Rahmen verliehen: Ausschließlich Laudatoren und Gewinner kamen im Braunschweiger Dom zusammen. Ein besonderer Festakt, unterteilt in viele kleine Abschnitte, den das Video-Team in einem Film festgehalten hat und der ab sofort auch auf der Homepage der Braunschweiger Zeitung für alle Leserinnen und Leser unserer Zeitung bereitsteht, ist dabei entstanden.

Chefredakteur Armin Maus sagte: „Wir haben mehr als zwei Dutzend Organisationen vorgestellt. Jede einzelne für sich wäre preiswürdig. Sie alle leisten großartige Arbeit für das gute Zusammenleben in der Region Braunschweig-Wolfsburg. Diese Leistung zu würdigen und mit ihrem guten Beispiel andere Menschen zu motivieren ist der Zweck des Gemeinsam-Preises, der nicht zufällig inzwischen zu den langlebigsten Auszeichnungen seiner Art gehören dürfte.“   

11.000 Euro Preisgeld für Gewinner

Insgesamt sind für den Gemeinsam-Preis 11.000 Euro ausgelobt, gestiftet von der Volkswagen Financial Services AG, dem Braunschweiger Dom, der Braunschweiger Versorgungs-AG & Co.KG BS Energy sowie der FUNKE Medien Niedersachsen GmbH.

Über die Gemeinsam-Preisträger konnten die Leser der Braunschweiger Zeitung online, telefonisch und per Post abstimmen. 24 Projekte waren zuvor in der Zeitung ausführlich vorgestellt worden. Auf den mit 3000 Euro dotierten ersten Platz wählten die Leserinnen und Leser unserer Zeitung den Bürgerverein Steterburg. Der Bürgerverein setzt sich in Steterburg für die Lernförderung, Hausaufgabenbetreuung, Versorgung mit Unterrichtsmaterial, und vielem mehr ein. Er unterstützt damit die in kurzer Zeit rund 600 zugewanderten Menschen aus Osteuropa und gibt den neuen Mitbürgern eine Chance, ihren Weg in die Mitte unserer Gesellschaft zu finden.

2000 Euro für den zweiten Platz gehen an den Verein „Stark für Tiere“ aus Gifhorn, der im gesamten Bundesgebiet aktiv ist und Tiere vor dem sicheren Tod rettet.

Der mit 1500 Euro dotierte dritte Preis geht in diesem Jahr an die German Church School in Addis Abeba, Äthiopien. Mehr als 800 Kinder werden in Addis Abeba unterrichtet. Ein großer Verdienst des Fördervereins Melkam Edil mit der Vorsitzenden Barbara Reske und des früheren Braunschweiger Dompredigers Joachim Hempel.

Mit einem Sonderpreis in Höhe von 1500 Euro zeichnete die Jury in diesem Jahr Wolfgang Pozzato aus Salzgitter aus. Ob als Lesepate oder Kopf der Kleinkunstbühne – Wolfgang Pozzato ist in Salzgitter vielseitig engagiert. Besonders die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt dem 72-Jährigen am Herzen.

Sonderpreis für Jugendliche

Unabhängig vom Lese-Votum vergibt der Braunschweiger Dom in jedem Jahr einen Sonderpreis für Jugendliche. Er ist mit 1000 Euro dotiert und geht in diesem Jahr an Laura Binar und Finja Kumbein. Unter dem Motto „Sibylla kämpft gegen Plastikmüll“ setzten sich die beiden jungen Frauen während ihres freiwilligen ökologischen Jahres 2018 am Sibylla-Merian-Gymnasium in Meinersen für ein Umdenken ein.

Ebenfalls durch Entscheidung der Jury wurde erneut ein „Rückenwind“-Preisträger gekürt. Diese Ehrung für Unternehmen und Institutionen wurde 2016 erstmals ausgelobt und wird vom damaligen Preisträger BS Energy/Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG gestiftet. In diesem Jahr wurde mit dem „Rückenwind“-Preis in Höhe von 1000 Euro die Dachdeckerei Kurt Schacht GmbH aus Wilsche ausgezeichnet. Sechs von zehn Meistern und Gesellen im Betrieb von Jürgen Schacht, der auch Ortsbrandmeister ist, sind ehrenamtlich aktiv in der freiwilligen Ortsfeuerwehr.

Sonderpreis für besonderes Engagement in der Corona-Krise

Vor dem Hintergrund der besonderen Entwicklungen in diesem Jahr hat sich die Gemeinsam-Jury außerdem dazu entschieden, einen einmaligen Sonderpreis für besonderes Engagement in der Corona-Krise zu vergeben. Der Preis in Höhe von 1000 Euro geht an Antonia Schultz aus Braunschweig. Sie startete per WhatsApp einen Aufruf, um den Betrieb der Braunschweiger Tafel am Laufen zu halten und junge Ehrenamtliche für die Dienste einzuspannen. 170 Personen konnte sie so für die Aktion gewinnen.