Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

Hilfspakete für Neustart nach dem Lockdown: FUNKE bietet gemeinsam mit Sponsoren lokalen Unternehmen deutlich rabattierte Anzeigenkontingente an // Für mehr Optimismus und Gemeinschaft: Tageszeitungsredaktionen flankieren Deutschlands größte Zuversichtskampagne für die Zukunft der intakten Stadtgesellschaft // Projekte in 120 Einzelregionen innerhalb der Erscheinungsgebiete in fünf Bundesländern

Deutschlands größte Zuversichtskampagne: FUNKE hilft Einzelhandel, Gastronomie und Kultur mit prominenter Mediensichtbarkeit vor Ort aus dem Lockdown

FUNKE startet Deutschlands größte Zuversichtskampagne zur Unterstützung von Einzelhandel, Gastronomie und Kultur im gesamten Verbreitungsgebiet seiner Regionalmedien: In allen lokalen Erscheinungsgebieten – insgesamt mehr als 120 – bietet FUNKE allen vom Lockdown betroffenen Unternehmen stark rabattierte Anzeigenkontingente an, um Kundinnen und Kunden für ihren Neustart nach monatelangem Stillstand zu gewinnen. Unterstützt wird die Aktion von Sponsoren auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene. Die ersten Unterstützer-Anzeigen sind heute in allen Regionalmedien von FUNKE erschienen.

 

„Wir sind mit unseren Medien wichtiger Teil der Stadtgesellschaft. Mit der Zuversichtskampagne wollen wir unsere Möglichkeiten als Verlag nutzen und die lokale Wirtschaft und Kultur bei ihrem Start nach dem Lockdown unterstützen“, sagt FUNKE-Geschäftsführer Christoph Rüth. „Eines ist klar: Ohne das kleine Lädchen, das Café oder das Kino vor Ort ist eine Gesellschaft nicht lebenswert. Wir als Medienkonzern sehen die Unterstützung unserer Regionen auch als gesellschaftlichen Auftrag. Wir wollen Mut machen, Aufbruchstimmung vermitteln.“ In allen 120 lokalen Einheiten laufen ab sofort auch Imageanzeigen mit ikonischen Motiven der jeweiligen Orte und Slogans wie zum Beispiel „Das Schönste an Essen ist die Zuversicht.“

Die Redaktionen begleiten die Zuversichtskampagne mit Specials in der lokalen und regionalen Berichterstattung. „Zeitung war und bleibt die Drehscheibe für lokales Leben“, sagt Andreas Tyrock, Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung stellvertretend für alle FUNKE-Regionalmedien. „Um den Neustart des gesellschaftlichen Lebens zu unterstützen, sind wir mit unseren Titeln in Print und im Digitalen die Plattform für Mutmacher-Geschichten aus den Regionen.“  Themen in den Titeln sind unter anderem inspirierende Ideen im lokalen Einzelhandel oder besondere Geschäftsideen als Anregungen für weitere Händler, aber auch das kritische Augenmerk auf Dinge vor Ort, die zum Neustart noch optimierbar sind.

Die Zuversichtskampagne ist eine echte Teamleistung: Konzipiert, geplant und umgesetzt wurde sie von allen regionalen Vermarktungseinheiten, koordiniert von FUNKEs nationaler Vermarktung. Ausgelegt ist die Aktion bislang auf drei Monate. „Die Krise hat viele lokale Unternehmen in unseren Erscheinungsgebieten besonders hart getroffen“, sagt Dirk Wiedenmann, Gesamtvermarktungsleiter bei FUNKE. „Wir sind sicher: Mit unserer Zuversichtskampagne werden wir dazu beitragen, die Wirtschaft in den betroffenen Gebieten ein Stück weit anzukurbeln.“

Beispielhafte Motive der Zuversichtskampagne finden Sie hier zum Download:

www.funkemedien.de/zuversichtskampagne