Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Im Rätsel-Segment ist FUNKE mit rund 40 Prozent Marktanteil der größte Anbieter in Deutschland // Sonja Oster übernimmt Ernst Rebeleins Aufgaben zusätzlich zu ihren bestehenden Geschäftsführungs-Positionen bei den FUNKE-Zeitschriften

FUNKE Rätsel-Geschäftsführer Ernst Rebelein geht nach mehr als 40 Jahren bei FUNKE in den Ruhestand

Der FUNKE Rätsel-Geschäftsführer Ernst Rebelein geht nach mehr als 40 Jahren bei FUNKE in den Ruhestand. Ende Februar übergibt der 65-Jährige seine Aufgaben an Sonja Oster, die bereits im Herbst 2020 zur zweiten Geschäftsführerin der Rätsel GmbH berufen wurde. Sonja Oster wird das Rätselgeschäft zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin der Bereiche FUNKE Entertain (u.a.: die aktuelle, Frau im Spiegel) und der FUNKE Lifestyle (u.a.: LandIDEE, DONNA, myself) leiten.

 

Seit 2016 verantwortete Rebelein das operative Geschäft der Rätselzeitschriften. Mit einem Marktanteil von rund 40 Prozent nach verkaufter Auflage ist die FUNKE Rätsel GmbH (ehemals: Deutscher Rätsel Verlag) der größte Player in diesem Marktsegment und einer der renditestärksten Bereiche im Portfolio der FUNKE Zeitschriften.

„Mit Ernst Rebelein verlässt einer der erfahrensten und erfolgreichsten Manager unsere FUNKE-Gruppe. Der Rätsel-Bereich ist seit Jahrzehnten ein echter Champion unseres Portfolios“, sagt FUNKE-Geschäftsführer Andreas Schoo. „Ich freue mich, dass wir Sonja Oster für die Nachfolge gewonnen haben – sie wird gemeinsam mit dem FUNKE-Rätsel-Team dieses Segment weiter ausbauen und wichtige Impulse setzen.“

Auch Michael Geringer, Geschäftsführer der FUNKE Zeitschriften, dankt Ernst Rebelein für seine Arbeit bei und für FUNKE: „Ernst Rebelein war als Verleger wirtschaftlich ebenso erfolgreich wie er als Kaufmann umsichtig und sorgfältig war. Seine größte Leistung besteht jedoch darin, dass er dieses Know-how und dieses Verantwortungsbewusstsein an Generationen unserer jungen Verlagsleute weitergegeben hat, die es ihm und FUNKE mit herausragenden Ergebnissen zu danken wussten.“

Ernst Rebelein trat 1978 in den heute zur FUNKE-Gruppe gehörenden Gong Verlag ein. Im Laufe seiner Karriere hatte er eine Vielzahl von Neugründungen, Akquisitionen und Transaktionen kaufmännisch vorbereitet, erfolgreich umgesetzt und begleitet. Ernst Rebelein war in seiner Position als kaufmännischer Leiter des gesamten FUNKE-Zeitschriftenbereichs an vorderer Stelle in den Erwerb und die spätere Integration des Zeitschriften-Paketes von Axel Springer involviert. Zuvor hatte er unter anderem in gleicher Position die Übernahme der Räsel-Titel des Bastei Verlags zu FUNKE organisiert.