Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

FUNKE-Zeitung WESTFALENPOST beruft Annika Rinsche als Head of Online in die Chefredaktion

  • Die 41-Jährige soll die Veränderungsprozesse bei der FUNKE-Zeitung weiter vorantreiben
  • Annika Rinsche war schon am Aufbau des Online-Portals „DerWesten” entscheidend beteiligt

 

Die FUNKE Mediengruppe arbeitet weiter intensiv an der digitalen Transformation: Die Berufung von Annika Rinsche in die Chefredaktion der WESTFALENPOST (WP) setzt dafür einen klaren Akzent. Die 41-Jährige ist dort ab sofort für die weitere digitale Ausrichtung der FUNKE-Zeitung zuständig.

Annika Rinsche hat seit 2018 bei der WP als Head of Online bereits in einer wichtigen Führungsposition entscheidende Akzente gesetzt und coacht die zwölf Lokalredaktionen der WP erfolgreich bei den Veränderungsprozessen. Diese Fähigkeit wird auch in ihrer neuen Funktion ganz entscheidend sein. „Die große journalistische und menschliche Kompetenz von Annika Rinsche wird uns sehr helfen, die WP weiterzuentwickeln“, sagt Chefredakteur Dr. Jost Lübben. FUNKE-NRW-Geschäftsführer Thomas Kloß betont, dass die WESTFALENPOST in den vergangenen drei Jahren radikale Veränderungsprozesse in Richtung Digitalisierung umgesetzt hat. Annika Rinsche habe diese Entwicklung an entscheidender Stelle mitgestaltet.

Nach ihrem Volontariat hat Annika Rinsche von 2003 bis 2007 bei der WP als Lokalredakteurin gearbeitet. Später war sie am Aufbau des Online-Portals „DerWesten“ beteiligt, arbeitete unter anderem als Nachrichtenchefin der NRW-Onlineredaktion sowie als Chefin vom Dienst. Die Journalistin nimmt am Leadership-Programm der FUNKE Mediengruppe teil. Die Seminarreihe wird über ein Jahr begleitet und bereitet Teilnehmer auf eine mögliche Führungsrolle vor.

 

Die Pressemitteilung als PDF