Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

morgenpost.de wird das FUNKE-Hauptstadtportal // Berliner Morgenpost baut Paid Content-Strategie aus // FUNKE Zentralredaktion erhält neue Funktionen // Berliner Morgenpost und FUNKE Zentralredaktion ziehen zusammen

FUNKE stärkt Berliner Morgenpost und Zentralredaktion

Morgenpost.de ist eines der reichweitenstärksten Portale der FUNKE Mediengruppe. Deshalb wird morgenpost.de nun als das Hauptstadt-Newsportal von FUNKE deutlich ausgebaut.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Online-Desk der FUNKE Zentralredaktion, verantwortet von Head of Digital FUNKE Zentralredaktion Laura Himmelreich, auch morgenpost.de betreiben und in gemeinsamer Verantwortung mit der Berliner Morgenpost weiterentwickelt. Die Umsetzung ist zum 1. Juli 2022 vorgesehen.

Die Berliner Morgenpost investiert gleichzeitig in den Ausbau ihrer vorrangig lokal und regional ausgerichteten Paid-Content-Strategie mit dem Ziel, ein starkes Wachstum bei den Digital-Abos zu erreichen. Dazu wird im Laufe des Jahres – wie an anderen FUNKE-Standorten bereits erfolgreich praktiziert – die Position des Digital Lead Berliner Morgenpost neu geschaffen, um die digitale Transformation der Redaktion noch konsequenter voranzutreiben. Der Digital Lead wird an Christine Richter, Chefredakteurin Berliner Morgenpost und morgenpost.de, berichten.

Der zentrale Print-Desk der Zentralredaktion für alle nationalen FUNKE-Inhalte wird zukünftig auch alle Seiten der Berliner Morgenpost produzieren.

Um die Zusammenarbeit zu erleichtern, zieht die Berliner Morgenpost zum 1. Juli 2022 an den FUNKE-Standort in der Friedrichstraße. Hier arbeiten bereits heute zentrale Kompetenzbereiche von FUNKE: die von Chefredakteur Jörg Quoos geleitete Zentralredaktion, die Digitale Produktentwicklung und der Bereich Audience, Subscription & Product. Die anderen FUNKE-Bereiche, die bisher am Standort Kurfürstendamm beheimatet waren, u. a. das Anzeigenblatt Berliner Woche, werden an den FUNKE-Standort in der Wilhelmstraße ziehen.

Christoph Rüth, verantwortlicher Geschäftsführer für die Regionalmedien und Digitales: „Mit der inhaltlich und jetzt auch räumlich engeren Zusammenarbeit der besonders wichtigen Kompetenzbereiche stärken wir den gesamten FUNKE-Standort in Berlin. Morgenpost.de wird substanziell ausgebaut und zu einem Newsportal mit relevanten Inhalten aus der Hauptstadt für die ganze Republik weiterentwickelt. Die Zentralredaktion, unser Herz der nationalen und internationalen Berichterstattung, steuert sämtliche überregionalen Inhalte bei. Die regionale Marktbearbeitung wird über die neue Position des Digital Lead zusätzlich intensiviert, um die Relevanz der Berliner Morgenpost im regionalen Markt maßgeblich zu erhöhen.“