Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Das Heft zum „Stay at home“-Zeitgeist: Redaktion präsentiert Tipps für das perfekte Brotback-Erlebnis zuhause // Von Hamburg aus für ganz FUNKE: EAT-CLUB-Team entwickelt und produziert seit 2018 Premium-Food-Content für alle Konzern-Medien – print, online und als Bewegtbild

FUNKEs EAT CLUB-Magazine gehen mit „So schmeckt Brot“ in die nächste Runde

Von der neuen Zeitschrift des FUNKE EAT CLUBs lohnt es sich, eine Scheibe abzuschneiden: In „So schmeckt Brot“ präsentiert das Team um Chefredakteurin Jessika Brendel jede Menge Brote zum Selberbacken, 13 Aufstriche und ganz viele Tipps und Tricks – und hilft den Leserinnen und Lesern, selbst unter die Bäcker zu gehen. Das Magazin ist ab sofort erhältlich und kostet 6,90 Euro.

 

„Ein eigenes Sauerteigbrot zu backen macht glücklich und auch ein bisschen stolz. Es ist ein bisschen Self-Care in unserem augenblicklichen Alltag“, sagt Jessika Brendel zum Trend-Thema.

Kreative Lockdown-Ideen sind mit „So schmeckt Brot“ auf 148 Seiten garantiert: Aromatisch, luftig, locker oder mit knackiger Kruste. Alles ist möglich. Ob herzhaft mit Panini und Baguettes, ein rustikales Krusten- und Fladenbrot oder ein entspanntes Wochenende mit frischen Sonntagsbrötchen direkt aus dem eigenen Ofen. Außerdem gibt es Tipps für den perfekten Sauerteig.

FUNKEs EAT-CLUB-Team entwickelt und produziert seit 2018 Food-Content für alle Konzern-Medien. Mit „So schmeckt…“, „Super You“ und „EAT CLUB Spezial“ gibt es bereits mehrere Heft-Reihen. Eine Auswahl des Portfolios gibt es unter https://eat-club.de/