Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Julian Schade übernimmt kaufmännische Leitung des Bereiches „Digital News“ bei FUNKE Digital

Julian Schade übernimmt bei FUNKE Digital ab sofort die kaufmännische Leitung des Bereiches „Digital News“ und zeichnet verantwortlich als Prokurist. Der gebürtige Berliner managt in seiner neuen Position unter anderem die Reichweitenportale Der Westen, News38 und Thüringen24 und wird in den kommenden Monaten gemeinsam mit FUNKE-Digitalchef Stephan Thurm die weitere Expansion des Bereiches vorantreiben.

 

Seit 2018 laufen die Plattformen unter dem Dach von FUNKE Digital. Seitdem gehören die Reichweitenportale zu den erfolgreichsten und am stärksten wachsenden Digitalaktivitäten bei FUNKE. Die Redaktion wird geleitet von Marie Todeskino.

Unter der Regie von FUNKE Digital haben sich die Besuche mit über 100 Millionen mehr als verdoppelt. Der Nettoumsatz stieg im gleichen Zeitraum sogar um mehr als das Zweieinhalbfache. FUNKE plant für die kommenden Monate mit weiteren Investitionen einen deutlichen Ausbau dieser Säule. Neben der Stärkung der bestehenden Portale sollen weitere Reichweitenportale an den Start gehen.

Julian Schade war bereits von 2017 bis 2018 Teil des FUNKE Digital-Teams und wechselte anschließend für zwei Jahre als Leiter Digital M&A in die Essener Unternehmenszentrale. In seiner Zeit vor FUNKE war er unter anderem als Unternehmensberater bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY tätig.