Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

„LandIDEE natürlich gärtnern“: FUNKE Mediengruppe bringt Sonderheft für alle Gartenfreunde auf den Markt

 

  • Neues LandIDEE-Sonderheft kommt mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren in den Handel
  • FUNKE-Magazin schenkt den Leserinnen und Lesern auf 132 Seiten Anregungen für nachhaltige Gartentrends und gibt tolle Deko-Tipps
  • „Das Heft zeigt, wie mit wenig Aufwand großes Gärtnerglück gelingt“, sagt Barbara Brehm, Geschäftsführerin der FUNKE Lifestyle GmbH

 

ISMANING/ESSEN, 02.02.2022. Die FUNKE Mediengruppe erweitert erneut ihr Land-Portfolio und bringt am 02. Februar 2022 mit „LandIDEE natürlich gärtnern“ ein hochwertig produziertes Magazin auf den Markt, das den Leserinnen und Lesern auf 132 Seiten Anregungen für nachhaltige und moderne Gartentrends liefert.

Der nahende Frühling ist dabei ein optimaler Anlass, den heimischen Garten neu zu gestalten – warum also nicht gleich nachhaltig und so, dass er möglichst lange Freude bereitet und sich die Gartenarbeit wie von allein macht?

Diesen Ansatz gehen die Macherinnen und Macher des neuesten FUNKE-Sonderhefts an. Gespickt mit dem Fachwissen von Biologin und LandIDEE-Gartenexpertin Dr. Angelika Huber-Janisch, erfahren die Leserinnen und Leser, wie aus ihrem heimischen Garten ein Blüh- und Ernteparadies wird und sich auch Nützlinge, wie z.B. Bienen, besonders wohlfühlen. Das Beste: „LandIDEE natürlich gärtnern“ zeigt, wie mit wenig Aufwand großes Gärtnerglück gelingt. „Vielfalt entsteht, wenn die Natur mitgärtnern darf. Dafür brauchen unsere Leserinnen und Leser keinen großen Garten, das alles gelingt auch im Kleinen“, sagt Barbara Brehm, Geschäftsführerin der FUNKE Lifestyle GmbH. „Und genau darum geht es in der ‚LandIDEE natürlich gärtnern‘: den Garten als Lebensraum für alle zu verstehen – für Menschen, Tiere und Pflanzen.  Abgerundet wird unser bunter Themenmix dann mit tollen Deko- und Selbstmach-Ideen - natürlich im LandIDEE-Stil.“

Das Magazin aus dem Premium-Segment kommt in einer Auflage von 100.000 Exemplaren zu einem Copypreis von 5,50 Euro in den Handel.

 

Hier finden Sie die Medienmitteilung als PDF