Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Mediengruppe Thüringen baut Marketingpartnerschaft mit Rot-Weiß Erfurt aus

ERFURT / ESSEN, 04.02.2019­­­. Die Mediengruppe Thüringen (MGT) vermarktet ab sofort sämtliche Werbeflächen im Erfurter Steigerwaldstadion. Darauf haben sich das Medienhaus und der FC Rot-Weiß Erfurt vor Beginn der Rückrunde in der vierten Liga verständigt. Die Vereinbarung gilt zunächst für die restliche Saison. Bereits im August 2016 hatte die MGT die Namensrechte an der modernen Multifunktionsarena sowie die Vermarktung zahlreicher Werbeflächen übernommen. Der Verein und das Medienhaus übernehmen die Vermarktung somit komplett alleine, die MGT kann nun deutlich mehr Flächen vermarkten als bisher.

„Das modernste Stadion Thüringens bietet außergewöhnliche Vermarktungsmöglichkeiten. Ich freue mich, dass wir unseren Kunden nun noch mehr Werbeflächen und individuellere Vermarktungspakete anbieten können und damit zusätzlich Rot-Weiß Erfurt unterstützen“, sagt Michael Tallai, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen.

„Mit der Mediengruppe Thüringen haben wir schon lange einen verlässlichen Partner, der den Verein auch in sportlich und finanziell schwierigen Zeiten unterstützt“, sagt Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Volker Reinhardt. „Es ist ein positives Zeichen, dass diese Partnerschaft nun weiter ausgebaut wird.“

Rot-Weiß Erfurt hatte im März 2018 aufgrund wirtschaftlicher und sportlicher Aussichtslosigkeit einen Insolvenzantrag gestellt und kämpft in der Regionalliga Nordost um die Rückkehr in die 3. Liga.

Die Mediengruppe Thüringen ist der größte Verlag in Ostdeutschland und hat mit den drei Tageszeitungstiteln „Thüringer Allgemeine“, „Thüringische Landeszeitung“ und „Ostthüringer Zeitung“, dem „Allgemeinen Anzeiger“, dem „AA extra“, dem Kultur- und Freizeitmagazin „t.akt“ sowie der News- und Serviceplattform „Thüringen24.de“ die größte Reichweite im Freistaat Thüringen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mediengruppe-thueringen.de.

 

Medienmitteilung als PDF