Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Nord- oder Ostsee? Wo ist es schöner? Hamburger Abendblatt veröffentlicht neues Magazin mit Tipps für den Urlaub in Norddeutschland

HAMBURG / ESSEN, 27.05.2020. Das Hamburger Abendblatt bringt das neue Magazin „Nord?Ost?See!“ heraus. Auf 108 Seiten werden interessante und besonders schöne Orte an der deutschen Küste vorgestellt.

 

Das Interesse an Nord- und Ostsee hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. In den nächsten Wochen und Monaten dürfte es förmlich explodieren: Die Corona-Krise wird dazu führen, dass noch mehr Menschen als bisher ihre Ferien im eigenen Land verbringen. Mit dem Magazin „Nord?Ost?See!“ nimmt das Hamburger Abendblatt seine Leser an die Hand und zeigt Ihnen tolle Destinationen an der deutschen Küste.

„Wir sind froh, dass unser Magazin nun pünktlich zum Neustart des Tourismus im Norden erscheint“, sagt Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblattes. „Wir haben auf über 100 Seiten alles zusammengestellt, was unsere Leserinnen und Leser über den Urlaub an Nord- und Ostsee wissen müssen.“

Die große Frage, die sich durch das ganze Heft zieht, lautet: Wo ist es denn nun wirklich am schönsten? Autoren des Hamburger Abendblattes haben 20 Liebeserklärungen an die Regionen geschrieben, in denen sie zum Teil seit Jahrzehnten Urlaub machen oder die ihr zweites Zuhause sind. Sie kennen nicht nur alle Orte und Strände, sondern haben auch gute Tipps, wenn es um Unterkünfte, Restaurants oder Freizeitmöglichkeiten geht.

Neben den Tipps für den besten Urlaub geht es in dem Magazin auch um den Bauboom an der Ostsee, interessante Campingplätze, ein 100 Millionen-Euro-Projekt auf Sylt und vieles mehr.

„Nord?Ost?See!“ erscheint im DIN-A4-Format als Broschüre gebunden, ist auf edlem, mattem Zeitschriftenpapier gedruckt und kostet 9,- Euro. Abonnenten erhalten das Magazin  zum Treuepreis von 7,- Euro in der Geschäftsstelle des Hamburger Abendblattes (Großer Burstah 18–32) sowie im Online-Shop auf abendblatt.de/shop. Das E-Paper für Euro 4,99 ist auch im iKiosk und der Hamburger-Abendblatt-App erhältlich.

Das Hamburger Abendblatt hatte seine Magazin–Reihe 2017 gestartet und ergänzt diese regelmäßig um neue Ausgaben zu unterschiedlichsten Themen.  Alle redaktionellen Magazine des Hamburger Abendblattes entstehen unter der Projektleitung von Felix Freudenthal im Bereich Corporate Publishing und Magazine im Team Marketing & Events unter Gesamtleitung von Vivian Hecker.

Übersicht aller Magazine auf: abendblatt.de/magazine

 

Medienmitteilung als PDF