Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

„Seid nett zueinander“ – Hamburger Abendblatt setzt Aktion für ein respektvolleres Miteinander im Alltag fort

Motto in diesem Jahr: #gemeinsamsindwirstark

 

 

HAMBURG / ESSEN, 10.06.2020­­­. Zusammenhalten wenn es darauf ankommt: Die Hamburgerinnen und Hamburger haben in den vergangenen Wochen – in der Hochphase der Corona-Krise – bewiesen, was Solidarität bedeutet, im alltäglichen Miteinander wie mit großen Hilfsaktionen. Das Hamburger Abendblatt setzt daher ein weiteres positives und Mut machendes Zeichen und lässt die Aktion „Seid nett zueinander“ vom 13. Juni bis zum 8. August 2020 wieder aufleben – diesmal unter dem Motto #gemeinsamsindwirstark.

Bereits 1948 prägte Abendblatt-Gründer Axel Springer mit dem Aufruf „Seid nett zueinander“ die Umgangsformen der Hamburgerinnen und Hamburger. 2019 hat die Aktion einen weiteren Erfolg verzeichnen können – über 40 namhafte Unterstützer beteiligten sich.

Auch in diesem Jahr wird das Hamburger Abendblatt die Aktion redaktionell aufgreifen und Menschen vorstellen, die sich vorbildlich für andere eingesetzt haben. Begleitend gibt es in der Hamburger-Abendblatt-Geschäftsstelle (Großer Burstah 18-32) sowie bei zahlreichen weiteren Kooperationspartnern erneut kostenlose Aktions-Sticker.

„Wir alle sind durch die Krise mit Abstand näher zusammengerückt. Der Umgang der Hamburgerinnen und Hamburger untereinander wird bedingt durch die Ausnahmesituation immer netter, hilfsbereiter und respektvoller. Einige von ihnen wollen wir vorstellen und ihnen die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdienen“, sagt Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblattes.

 

Medienmitteilung als PDF