Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

„So krank ist das Krankenhaus“: Prof. Dr. Jochen A. Werner veröffentlicht Buch im Klartext Verlag

  • Der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor des Essener Uniklinikums berichtet von Politikversagen im Gesundheitswesen 
  • Hochwertig ausgestattetes Hardcover stellt auf 312 Seiten Patient*innen und Mitarbeitende in den Fokus
  • Ab 8. September zum Preis von 30 Euro überall im Buchhandel erhältlich

 

Unter dem Titel „So krank ist das Krankenhaus – Der Weg zu mehr Menschlichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit in der Medizin“ bringt der Klartext Verlag am Donnerstag, 8. September, das neue Buch von Prof. Dr.  Jochen A. Werner auf den Markt. Auf 312 Seiten skizziert Prof. Dr. Jochen A. Werner die Probleme des deutschen Gesundheitssystems. Der renommierte Mediziner legt den Finger in die Wunden, zeigt ein Systemversagen auf, dessen Folgen sich immer weniger ignorieren lassen – und bietet gleichzeitig aber auch Lösungsansätze an.

„Die digitale Rückständigkeit in Deutschland bedroht nicht nur unseren Wohlstand, sondern auch die hochwertige Gesundheitsversorgung“, sagt Prof. Dr. Jochen A. Werner. „Der Pflegenotstand kann nicht durch Streiks, Tarifverträge oder Entlastungspunkte bewältigt werden. Sondern nur durch Strukturreformen: weniger Krankenhäuser, mehr Digitalisierung.“

Basierend auf seiner 40-jährigen Erfahrung als Arzt und Krankenhausmanager berichtet der gebürtige Flensburger aber nicht nur von Pflegenotstand und toxischen Führungspersönlichkeiten, sondern auch von Politikversagen, finanziellen Defiziten und verpassten Chancen bei der Digitalisierung.

„Wir sind stolz, dass wir einen so renommierten Top-Mediziner für den Klartext Verlag gewinnen konnten“, sagt Claus-Dieter Grabner, Leiter des Klartext Verlags, erfreut. „Die Beschreibungen und Vergleiche, die Prof. Dr. Werner liefert, schildern eindrucksvoll die Missstände in deutschen Krankenhäusern. Dem Status Quo stellt er das Smart Hospital gegenüber. Im Fokus Patient*innen und Mitarbeitende.“

„So krank ist das Krankenhaus“ erscheint am Donnerstag, 8. September, im FUNKE-eigenen Klartext Verlag und ist für 30 Euro überall im Handel erhältlich. 

 

Hier finden Sie die Medienmitteilung als PDF