Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

„Sylt – ein Nord?Ost?See!-Spezial“ – Das besondere Magazin zum Herbst und Winter auf Sylt

  • Sylt-Offensive des Hamburger Abendblattes mit Magazin und eigenem Podcast

 



Hamburg / Essen, 22.09.2021. Das Hamburger Abendblatt veröffentlicht ein neues hochwertiges Magazin und startet eine Sylt-Offensive mit eigenem Podcast. Im Magazin „Sylt – ein Nord?Ost?See!-Spezial“ finden die Leserinnen und Leser die besten Tipps für den Herbst und Winter sowie spannende Interviews über die Zukunft der Insel.

Was macht Sylt eigentlich so besonders? Was hinterlässt der Tourismus? Wie ist es dort im Herbst und Winter? Und was gibt es Neues auf der Insel? Das sind nur einige der Fragen, die das Magazin „Sylt – ein Nord?Ost?See!-Spezial“ beantwortet, für das die Hamburger-Abendblatt-Reporter Zeit auf Sylt und mit den Menschen dort verbracht haben. „Meine Liebe für die Insel ist schon in der Kindheit gewachsen. Es ist immer etwas Besonderes dort zu sein“, schwärmt Vivian Hecker, Gesamtleitung Marketing & Events beim Hamburger Abendblatt.

Neben dem Magazin startet das Hamburger Abendblatt einen eigenen Podcast über Sylt. Moderiert wird er von Abendblatt-Reporter Ulrich Gaßdorf. Das Magazin und der Podcast werden durch eine Serie im Hamburger Abendblatt und einen Newsletter begleitet.

Für das Magazin und seinen Podcast „Entscheider treffen Haider“ traf Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider die beiden bekanntesten Sylter. „Mein persönlicher Recherche-Höhepunkt: An einem Freitag im August habe ich erst Herbert Seckler und kurz darauf Jürgen Gosch getroffen. Das war ein sehr informativer Tag“, sagt Lars Haider. Was der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Gosch und der Chef der berühmten Sansibar über die Zukunft der Insel denken, wie sie geworden sind, was sie heute sind, und warum ein Tag mit 40.000 Euro Umsatz in der Sansibar ein sehr schlechter Tag ist, lesen Sie, neben vielen weiteren Highlights, in diesem Heft.

„Sylt – ein Nord?Ost?See!-Spezial“ erscheint im DIN-A4-Format als Broschüre gebunden, ist auf edlem, mattem Zeitschriftenpapier gedruckt und kostet 9 Euro. Abonnenten erhalten das Magazin zum Treuepreis von 7 Euro in der Geschäftsstelle des Hamburger Abendblattes (Großer Burstah 18–32) sowie im Online-Shop auf abendblatt.de/shop. Das E-Paper für 4,99 Euro ist auch im iKiosk und in der Hamburger-Abendblatt-App erhältlich.

Das Hamburger Abendblatt hatte seine Magazin–Reihe 2017 gestartet und ergänzt diese regelmäßig um neue Ausgaben zu unterschiedlichsten Themen. Alle redaktionellen Magazine des Hamburger Abendblattes entstehen unter der Projektleitung von Felix Freudenthal im Bereich Corporate Publishing und Magazine im Team Marketing & Events unter Gesamtleitung von Vivian Hecker. Die redaktionelle Leitung der Hamburger-Abendblatt-Magazine hat Berndt Röttger.

Übersicht aller Magazine auf: abendblatt.de/magazine

 

Medienmitteilung als PDF