Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

Berliner Morgenpost startet große Urlaubsoffensive für die Hauptstadt

Exklusiv für Berliner und Brandenburger bietet die Morgenpost mit der Aktion „Auszeit in Berliner Spitzenhotels“ Urlaub in der Hauptstadt

 

Die Berliner Morgenpost ermöglicht ihren Leserinnen und Lesern einen unvergesslichen Sommerurlaub und das mitten in Berlin. Gemeinsam mit ausgewählten Spitzenhotels in der Hauptstadt initiiert die Berliner Morgenpost die Aktion „Auszeit in Berliner Spitzenhotels“.

Berliner und Brandenburger können zu Vorzugspreisen zwischen ein, zwei und sieben Nächten in einem 4-oder 5-Sterne-Hotel wählen. In dem Morgenpost-Paket sind Frühstück, Early Check-In (ab 13 Uhr) und Late Check-Out (bis 13 Uhr) inbegriffen. Außerdem gibt es pro Tag einen 20-Euro-Gutschein für die Hotelgastronomie und morgens natürlich eine Ausgabe der Berliner Morgenpost. Gebucht werden kann das Package seit dem 7. Juni unter dem Kennwort: Morgenpost Hotelaktion. Der Buchungszeitraum läuft, je nach Hotel, bis zum 31. August 2020. Eine Übersicht über die teilnehmenden Hotels gibt es unter morgenpost.de/reise.

„Es ist schön, dass wir mit dieser Aktion einigen Berlinern und Brandenburgern den ausgefallenen Sommerurlaub ersetzen können. Außerdem unterstützen wir mit dem Urlaub in Berlin auch die Berliner Hotels in der jetzt immer noch schwierigen Anlaufphase nach dem Lockdown. Ganz sicher entdeckt der ein oder andere Leser die Stadt noch einmal ganz neu“, sagt Christine Richter, Chefredakteurin der Berliner Morgenpost.

 

Diese Medienmitteilung als PDF