Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

Zum Weltfrauentag: Fünf FUNKE-Portale starten große „Supporting Women“-Kooperation

Fünf FUNKE-Onlineportale starten zum ersten Mal gemeinsam eine besondere Themenwoche zum Weltfrauentag am 8. März. Unter dem Motto „Supporting Women“ veröffentlichen gofeminin.de, WMN.de, donna-magazin.de, Myself.de und BildDerFrau.de ein gemeinsames Crossportal-Special. Sie bündeln so ihre gesamte Reichweiten-Power, um so viele Menschen wie möglich mit diesem wichtigen Thema zu erreichen. Auch die erfolgreiche Kooperation von gofeminin.de und MSTRY Berlin gegen das Vulva-Shaming wird ausgeweitet: Neben den „La Dolce Vulva“-Socken gibt es ab dem 9. März auch Unisex-Sweater und T-Shirts zu kaufen.

 

Das Crossportal-Special der fünf Portale wird eine Woche lang unterschiedlichste Themen rund um das Motto „Supporting Women“ behandeln. Unter anderem geht es dann um die Gender Health Gap und wie sehr Frauen in der Medizin benachteiligt werden, dazu Wissenswertes zum Gendersternchen oder wie Frauen sich gegen sexuelle Belästigung wehren. Besonders interessant: Die Portale liefern zudem Beispiele, wie auch Männer unter dem Patriarchat leiden.

Supporting-Women-Specials

Auf jedem der fünf starken Frauen-Portale von FUNKE erscheint während der Themenwoche eine Spezialseite unter dem Titel „Supporting Women“, die ebenfalls einen Slot mit Inhalten der anderen Webseiten bietet. Zudem unterstützen sich die Portale durch Crossposting in den sozialen Medien, um so Aufmerksamkeit für die Themen aller Brands zu schaffen. Im Vorfeld erscheint eine Umfrage unter den gofeminin-Usern zum Thema Weibliche Sexualität. Die Ergebnisse der Umfrage werden im Rahmen des „Supporting Women“-Specials veröffentlicht.

Zum Hintergrund: Das gofeminin.de-Team startet jedes Jahr eine Aktion zum Weltfrauentag, dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge unter dem Titel „Supporting Women“ – und setzt diese als Teil von FUNKE zum ersten Mal gemeinsam mit den weiteren Women & Lifestyle-Portalen um. „Im Rahmen von ‚Supporting Women‘ werden Probleme angesprochen, die leider auch 2022 noch brandaktuell sind,“ sagt Inga Back, Chefredakteurin von gofeminin. „Es geht darum, Ungleichheiten aufzuzeigen und die Rechte der Frau in den Fokus zu rücken.“

Erweiterung der „La Dolce-Vulva-Kollektion“

Nach der erfolgreichen Neuauflage der „La Dolce-Vulva“-Socken weitet das gofeminin.de-Team die Kooperation mit dem Modelabel MSTRY Berlin aus. Den Auftakt zum Verkauf der T-Shirts und Sweater bildet ein exklusiver Influencer-Event in Berlin am Weltfrauentag. Zehn Influencerinnen und Influencer werden vor Ort sein. Im Mittelpunkt steht die Vorstellung der neuen Produkte, außerdem wird es einen DIY Vulva Cupcake-Workshop mit dem Berliner Startup „Eat-a-Vulva“ geben und einen VIP-Speaker zum Thema „Weibliche Sexualität“. Geplant ist auch ein Workshop zum Thema Bodyshaming, eine einzigartige „La Dolce Vulva“-Goodie Bag für alle Gäste gibt es obendrauf.

Die T-Shirts (Auflage 1.800 Stück) und die Sweater (Auflage 200 Stück) sind in den Größen XS bis XL erhältlich. Erhältlich sind die Statement-Pieces ab dem 9. März im Online-Shop von MSTRY Berlin unter https://mstry-berlin.de/. Grund für die Kollektionserweiterung ist die hohe Nachfrage und der Wunsch, die Message stolz auf der Brust zu tragen, damit das Motiv nicht ähnlich unsichtbar bleibt wie die Vulva selbst. Pro verkauftem Kleidungsstück wird ein Prozent des Gewinns an die Organisation „Vulvaversity Kollektiv“ gespendet, die sich für die Schambefreiung der Vulva einsetzt.