Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

 

Zwei Kanzlerkandidaten und rund 150 weitere Spitzen aus Politik und Wirtschaft zu Gast beim „MedienQ“ der FUNKE Zentralredaktion

BERLIN / ESSEN, 10.09.2021. „Die Chancen, heute Abend bei uns den nächsten Kanzler zu treffen, liegt bei satten hundert Prozent!“ Mit diesen Worten begrüßte Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion, am Donnerstagabend rund 150 Gäste beim „MedienQ“ in Berlin. Das Team der FUNKE Zentralredaktion um die Chefredakteure Jörg Quoos und Carsten Erdmann hatte zum vierten Mal die wichtigsten Köpfe aus Politik und Wirtschaft eingeladen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und zu netzwerken. Zu den prominentesten Gästen unter ihnen zählten die beiden Kanzlerkandidaten von SPD und CDU / CSU, Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz sowie NRW-Ministerpräsident und CDU-Vorsitzender Armin Laschet. 

 

Corona-konform fand das Get-together zum ersten Mal nicht direkt in der Redaktion an der Friedrichstraße, sondern im Garten von Clärchens Ballhaus statt. In seiner Begrüßung sprach Jörg Quoos von einer „Rückkehr zu einem Leben“, das die Journalistinnen und Journalisten „furchtbar vermisst“ hätten. „Ich weiß, dass es vielen von Ihnen ähnlich geht“, adressierte Jörg Quoos die anwesenden Politikerinnen und Politiker. „Und die, die uns gerne weiter auf Abstand gesehen hätten, werden sich leider wieder an uns gewöhnen müssen.“

Julia Becker, FUNKE-Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzende, freute sich über das hochkarätige Publikum – trotz Wahlkampf und Pandemie. „Dass Sie alle hier sind, zeigt ganz deutlich: FUNKE ist nicht nur eine Mediengruppe mit bedeutenden Regional- und Lokalmedien, FUNKE hat sich auch als eine nationale Medienmarke etabliert.“ Es sei gut recherchierter, verlässlicher Journalismus, der dazu geführt habe, „dass die ‚Zeitungen der FUNKE Mediengruppe‘ seit einigen Jahren nicht nur auf den einschlägigen Zitationsindexen an der Spitze stehen, sondern vor allem auch den öffentlichen Diskurs maßgeblich mitbestimmen“.

Die besondere Stellung der Zentralredaktion zeigte sich auch an den hochkarätigen Gästen: Trotz Wahlkampf und engem Terminkalender hatten sich viele Persönlichkeiten aus der ersten politischen Riege Berlins Zeit genommen für diesen Abend. Bundesjustiz- und Familienministerin Christine Lambrecht freute sich, ihre Parteifreundin, die Wehrbeauftragte Eva Högl zu treffen (beide SPD). Auch Lambrechts Amtsvorgängerin im Familienressort, Franziska Giffey folgte der Einladung. Giffey, die sich in Berlin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin bewirbt, traf dabei nicht nur ihren CDU-Gegenkandidaten Kai Wegner, sondern auch Amtsinhaber Michael Müller (SPD).

Neben Politikvertretern wie dem Vize-FDP-Chef Wolfgang Kubicki und dem Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, kamen auch Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, und der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff sowie Chefredakteurinnen und -redakteure der FUNKE Mediengruppe. Auch Musikmanager Joe Chialo, Direktkandidat in Berlin-Spandau und Teil von Armin Laschets Zukunftsteam, folgte der Einladung ins Ballhaus – und traf dabei einen Kollegen: Leslie Mandoki, legendärer Musikproduzent, brachte einen Hauch Showbiz ins politische Berlin.