Kopfgrafik_Medienmitteilungen.jpg

„myself“ bringt erste Frauenzeitschrift als Zeitung heraus

  • Neuartiges Format verbindet FUNKEs Zeitschriften- und Zeitungsbereich
  • Neue „myself“-Ausgabe liegt am Samstag (18. September) der Westdeutschen Allgemein Zeitung (WAZ), Berliner Morgenpost und dem Hamburger Abendblatt bei
  • Erstmals mit regionalen Inhalten und regionaler Vermarktung

 

„myself“ bringt in Zusammenarbeit mit FUNKE One die erste Frauenzeitschrift als Zeitung heraus. Die neue Ausgabe wird am Samstag, 18. September, als Beilage in der Westdeutschen Allgemeinen (WAZ), Berliner Morgenpost und im Hamburger Abendblatt erscheinen. Auf 32 Seiten hat die Redaktion um Chefredakteurin Sabine Hofmann klassische Zeitschrifteninhalte für Leserinnen der Tageszeitungen in ausgewählten Verbreitungsgebieten neu interpretiert. Dabei setzt die neue „myself“ einen thematischen Fokus auf ein bewussteres und nachhaltigeres Leben. Das Besondere: neben überregionalen Geschichten, Interviews und Lifestyle-Tipps wird es zusätzliche regionale Inhalte geben.

„Die erste Frauenzeitschrift im Zeitungsformat, zusammen mit Regionalseiten – für mich ein gutes Beispiel, wie aus der Zusammenarbeit mit allen Verlagsbereichen etwas Neues entsteht“, freut sich Sabine Hofmann, Chefredakteurin der „myself“, über die erfolgreiche Kooperation mit FUNKE One und den Regionalmedien der FUNKE Mediengruppe. Die Verbindung von Inhalten der nationalen Marke „myself“ mit ausgewählten Reichweiten der drei starken Regionalmedien bietet auch Anzeigenkunden neue Möglichkeiten, Zielgruppen zu erreichen: „Mit der „myself“-Tageszeitungbeilage zeigen wir, dass Inhalte auch in Print regional zielgruppengerecht ausgespielt werden können, um unseren Anzeigenkunden in der Region neue Angebote mit hoher Interaktionsrate zu machen“, sagt Christian Siebert, Geschäftsführer von FUNKE One.

Auch für die nationalen Anzeigenkunden bietet die Kooperation zwischen Tageszeitungen und Zeitschriften neue Möglichkeiten: „Erstmals können wir unseren Partnern nationale und regionale Kooperationen zeitgleich aus einer Hand anbieten”, freut sich Barbara Brehm, Verlagsleiterin “ der “myself”.

Die „myself“ als Zeitung erscheint mit einer Auflage von etwa 135.000 gedruckten Exemplaren und wird auch in den E-Paper Apps der drei FUNKE-Regionalmedien erscheinen.

 

Die Medienmitteilung als PDF

Die myself als PDF